Der Grote Markt in Antwerpens Altstadt

Antwerpen in Belgien. Dort sollte es also zur diesjährigen Verleihung des Toyota Ichiban* hingehen. Nach Rom, Barcelona oder Berlin in den letzten Jahren klang das erstmal wenig spannend. Aber: Ich habe mich getäuscht und entschuldige mich hochoffiziell! Antwerpen ist eine Hafenstadt in der Region Flandern in Belgien mit circa einer halben Million Einwohner. Soviel wusste ich bereits vorab.

Hinterher weiß ich: Antwerpen steht für Mode, Diamanten, wunderschöne Architektur, gemütliche Gassen, kulinarische Höhepunkte sowie hippe Bars und Cafés. Antwerpen ist eine Stadt mit ganz viel Charme und perfekt, um sich ohne großen Plan zwei Tage treiben zu lassen. Hätten wir das vorher gewusst, hätten wir unseren Aufenthalt definitiv um eine Nacht verlängert. So blieb uns insgesamt nur ein guter Tag, um die Stadt zu erkunden.

Der Flug von Frankfurt nach Brüssel dauert nicht einmal eine Stunde. Von dort kommt man in knapp 30 Minuten bequem mit der Bahn nach Antwerpen. Die Anreise per Bahn lohnt sich ganz besonders, denn schon bei der Ankunft steht man mitten in einem Antwerpener Highlight. Der Hauptbahnhof ist ein majestätischer Prachtbau und erinnert in der Ankunftshalle eher an eine Kathedrale als an einen Bahnhof. Er wird deshalb von den Antwerpenern auch liebevoll „Eisenbahnkathedrale“ genannt und gilt für mich zurecht als einer der schönsten Bahnhöfe der Welt. Von hier aus kann dein Spaziergang durch Antwerpen beginnen.

Spaziergang durch Antwerpen

Gleich neben dem Bahnhof liegt der Zoo, wohl einer der ältesten und bekanntesten Zoos der Welt. Weil unsere Zeit sowieso knapp bemessen war, haben wir allerdings auf einen Besuch verzichtet. Als nächstes stößt du auf das Diamantenviertel. Gilt New York als weltweiter Finanzmarkt, so steht Antwerpen für den globalen Diamantenhandel. Antwerpen ist mit circa 1.500 (!) Diamantenfirmen die Hauptstadt der Diamantenindustrie. In diesem Antwerpener Distrikt triffst du auf viele schwarz gekleidete orthodoxe Juden, die neben Indern die meisten Händler stellen. Es gibt einige Shops, in denen du mit etwas Glück echte Diamanten-Schnäppchen machen kannst (allerdings bin ich da eher vorsichtig wenn ich mich nicht auskenne…) und ein Museum. Dieses war während unseres Antwerpen-Besuchs leider zur Renovierung geschlossen.

Angrenzend an das Diamanten- und das jüdische Viertel befindet sich der Stadtpark, der für die Bewohner mit jüdischem Glauben eine ganz besondere Bedeutung hat. Während des Neujahrsfestes Rosh ha-Schana treffen sich orthodoxe Juden rund um den Teich und werfen Brot ins Wasser. Damit ertränken sie symbolisch ihre Sünden des vergangenen Jahres.

Der Bahnhof in Antwerpen ist ein wahrer Prachtbau
Der Bahnhof in Antwerpen ist ein wahrer Prachtbau (Foto: Pixabay)

Antwerpen – ein Shoppingparadies

Glücklich ist, wer noch nicht sein ganzes Geld für Juwelen ausgegeben hat ☺! Denn der Spaziergang führt direkt zur Prachtstraße Meir, die Shoppingmeile Antwerpens. Falls das Wetter nicht mitspielt ist der Stadtfestsaal eine gute Schlechtwetter-Shopping-Alternative. Der frühere prachtvolle Saal für Feste, Bälle und Ausstellungen wurde in ein Einkaufscenter mit 50 Geschäften umgebaut.

Wenige Schritte abseits der Meir befindet sich das Rubenshaus, in dem man alles rund um den berühmten Meister Peter Paul Rubens erfährt. Schön sind neben den Sammlungen der Werke Rubens vor allem das Haus selbst mit seinem wunderschönen Garten und dem imposanten Innenhof.

Über die Schuttershofstraat gelangst du zu einem weiteren Antwerpener Shopping- und Schlemmerparadies, dem Viertel „Wilde Zee“. Hier kannst du dich nach Herzenslust mit den neuesten Modetrends eindecken, original Antwerpener Pralinen erstehen oder in einem der zahlreichen Restaurants deine Mittagspause einlegen.

Fahrraeder und Blumen an jeder Ecke

Die historische Altstadt – verwinkelte Gassen, wunderschöne Architektur und ganz viel Schokolade

Unser Hotel liegt direkt am belebten Grooen Plaats, mitten in der historischen Altstadt. Von dort kannst du sich durch die verwinkelte Altstadt treiben lassen und die engen Gassen mit ihren wunderschönen Fassaden und Giebeln, Cafes und Pralinenshops entdecken. Beim Schlendern durch das historische Zentrum hat man das Gefühl, die Zeit wäre stehen geblieben. Fast wie im Märchen und Postkartenmotive en masse ☺! Imposant thront die Liebfrauenkirche über den Dächern der Stadt und dominiert die Skyline.

Über die Tempelstraat und den Oude Koornmarkt landest du im „geheimen“ Vlaeykensgang. Dieser stammt aus dem Jahr 1591 und wenn du durch das Tor am Oude Koornmarkt 16 gehst, fühlst du dich tatsächlich in eine andere Zeit versetzt. Früher wohnten hier die Schuhmacher, die im Ernstfall die Notglocke der Kathedrale läuten mussten. Heute ist es ein unwirklicher Ort, an dem du dem Trubel der Altstadt entkommst. Irgendwo habe ich gelesen, dass der Vlaeykensgang Inspirationsquelle für die Diagon Alley aus den Harry Potter Filmen war. Keine Ahnung ob das stimmt, aber wundern würde es mich nicht wenn Harry Potter plötzlich um die Ecke biegen würde ☺.

Danach geht´s direkt auf den Grote Markt, das Herz der Altstadt. Hübsche Gildehäuser und das beeindruckende Rathaus gruppieren sich um den Kopfsteinpflaster-Platz mit seinem Brunnen. Der große Brunnen in der Mitte des Platzes wurde 1887 erbaut und zeigt den Helden von Antwerpens bekanntester Legende: Der junge Held Brabo wirft die abgehackte Hand des Riesen Druon Antigon in die Schelde, nachdem er ihn im Kampf besiegt hatte. Der Riese verlangte am Scheldeufer Wegzoll von den vorbeifahrenden Schiffern. Konnten diese den Zoll nicht bezahlen, hackte er ihnen die rechte Hand ab. Übrigens soll auch der Name Antwerpen – „Hand werfen“ – auf diese Legende zurückgehen.

Jetzt ist der optimale Zeitpunkt eine Pause einzulegen. Überall in der Altstadt finden sich Brasserien, Cafes und Restaurants für jeden Geschmack.

Der geheime Vlaeykensgang in Antwerpen, Belgien
Der geheime Vlaeykensgang in Antwerpen – eine Reise durch die Zeit (Foto: Pixabay)
Der Brunnen auf dem Grote Platz
Der Brunnen auf dem Grote Platz – er visualisiert eine Legende, die der Stadt ihren Namen gab
Schokolade und belgisches Bier
Schokolade und belgisches Bier

Stadt am Wasser: Die Schelde und der Hafen

Gut gestärkt geht es weiter ans Wasser, schließlich sind wir in einer Hafenstadt. Läufst du vom Grote Markt an die Schelde, triffst du geradewegs auf Het Steen, das älteste Gebäude von Antwerpen. Die Bilderbuch-Burg thront direkt am Fluss und beherbergt heute ein „Fragenhaus“ für Kinder und Schulklassen.

Der Seehafen von Antwerpen vereint gleich mehrere Superlativen. Er ist der größte Hafen Belgiens, nach Rotterdam der zweitgrößte Hafen Europas und hat seit neuestem die größte Schleuse der Welt.

Entlang der Scheldekais spazierst du zum Alten Hafen auf dem Eilandje, wo sich das imposante MAS Museum erhebt. Schon von außen beeindruckt der Bau. Im Inneren befinden sich auf 10 Etagen unterschiedliche Ausstellungen. Falls du dich nicht für das Museum interessierst, solltest du trotzdem die Rolltreppen hinauf nehmen und den Ausblick von der Aussichtsterrasse im 10. Stock genießen. Allein die Rolltreppen-Fahrt ist ein Erlebnis, da die Wände mit tollen Fotografien bestückt sind. Fast eine Ausstellung für sich. Sehr interessant fanden wir ein Lernprojekt. Auf zwei Etagen wurde für Schüler und Studenten ein Lern- und Pausenraum eingerichtet. Mit tollster Aussicht auf ihre Stadt können junge Antwerpener in cooler Atmosphäre gemeinsam lernen, oder eine Etage tiefer chillen und ausspannen. Neben dem MAS befindet sich ein kleiner Shop, in dem Weltenbummler tolle Bücher finden.

Das MAS Museum im Hafen von Antwerpen
Das MAS Museum im Hafen von Antwerpen

Antwerpen – eine Modemetropole?

Nun geht´s zurück auf die andere Seite der Altstadt, Richtung Südstadt. Hier liegt die Nationalestraat – DIE Modestraße Antwerpens. Paris, Mailand, New York, Antwerpen. Wusstest du, dass Antwerpen seit Jahrzehnten eine der wichtigsten Modestädte der Welt ist? Die Royal Academy of Fine Arts ist weltweit eine der renommiertesten Modeschulen. Den Ruf als Modestadt trugen Anfang der achtziger Jahre die „Antwerp Six“ in die Welt. Einer der sechs ist zum Beispiel Raf Simons, heute Chefdesigner bei Calvin Klein in New York. Bestseller sind seine Sneaker-Entwürfe „Adidas by Raf Simons“. Dries van Noten, ein weiterer Vertreter der „Antwerp Six“ entwirft seine eigene Kollektion unter der Marke Dries van Noten dagegen immer noch direkt in Belgien. Seine Boutique befindet sich ebenfalls in der Nationalestraat (Nr. 16). Solltest du ein Fashion-Freak sein kannst du das Modemuseum besuchen. Wir haben das allerdings (wieder der zu kurzen Zeit geschuldet ☹…) ausgelassen.

Auch abends erscheint Antwerpen in vollem Glanz. Die Liebfrauenkirche und alle Gebäude sind hübsch beleuchtet, vor den Bars und Pubs sitzen die Menschen.

Antwerpens Grote Platz bei Nacht

Unser Fazit zu Antwerpen

Unser Hotel: Wir waren für die Preisverleihung von Toyota eine Nacht im Hilton Antwerp Old Town (4 Sterne). Absolute Pluspunkte sind die zentrale Lage (direkt am Groenplaats) und ein gutes Frühstück. Preislich für ein Hilton Hotel und diese Lange völlig in Ordnung (190 EUR pro Nacht und Doppelzimmer mit Frühstück im Mai 2017 bei booking.com).

Für uns steht fest: In diese Stadt muss man sich einfach verlieben! Antwerpen ist ein versteckter Schatz und gut gehütetes Geheimnis in Europa. Cool, trendy, historisch, idyllisch, gemütlich und so viel mehr. Antwerpen eignet sich perfekt für einen Wochenendausflug. Für wen die Anreise (je nach Wohnort in Deutschland – von Köln fährt man zum Beispiel nur zwei Stunden mit dem Auto) für einen Kurztrip zu weit ist, dem legen wir eine kleine Rundreise durch Flandern ans Herz. Denn mit Brügge und Gent warten zwei weitere tolle Städte auf deinen Besuch.

Wir kommen auf alle Fälle wieder, um in Antwerpen alle Highlights nachzuholen, die wir verpasst haben. Ein Roadtrip durch Flandern ist dabei auch fest eingeplant ☺!

* Der Toyota Ichiban ist Toyotas höchste Auszeichnung für Kundenzufriedenheit. Unser Autohaus wurde als bester deutscher Händler 2017 von Toyota Motor Europe ausgezeichnet.

Similar Posts

4 Comments

  1. Über Weihnachten geht‘s nach Knokke-Heist. Jetzt muss ich unbedingt einen Tag Antwerpen einplanen 🙂

    1. Hallo Silvi, tu das unbedingt 😉! Über Weihnachten stelle ich mir Antwerpen auch sehr schön vor.. Freut uns, wenn wir ein paar Anregungen liefern konnten! Wünschen dir viel Spaß 😃!
      Liebe Grüße, Lisa

  2. Hey, ich bin bisher immer nur Richtung England und zurück um Antwerpens Ring mit dem Auto herumgefahren. Mehr verbinde ich überhaupt nicht damit. Das sollte ich doch dringend mal ändern, wie ich gerade feststelle! Viele Grüße, Simone

    1. Hallo Simone!
      Ja, das solltest du dir tatsächlich überlegen – ist echt schön dort! So eine Zwischenübernachtung tut ja auf der langen Fahrt vielleicht ganz gut 😉..
      Liebe Grüße, Lisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.