Nachdem uns im Frühjahr mal wieder das USA-Fieber gepackt hat und die Urlaubstage im April schon eingereicht waren, fiel die Entscheidung recht schnell auf einen Roadtrip durch Florida. Denn im April herrschen im Sunshine-State beste Wetterbedingungen, um nach dem langen Winter ausgiebig Sonne zu tanken. Da uns nur zehn Tage zur Verfügung standen, haben wir uns auf das südliche Florida konzentriert.

Die Route unseres Roadtrips

Miami – Everglades – Key West – Naples – Kennedy Space Center – Fort Lauderdale

Miami Beach – Start unseres Roadtrips

Unsere Tipps und Highlights für Miami Beach

  • Ein Muss ist natürlich der berühmte Ocean Drive: Die Flaniermeile mit ihren Art Deco Gebäuden, Restaurants und Bars ist toll bei Tag und grandios am Abend (super Fotomotive in der „Blauen Stunde“). Gut zum Ausgehen, aber auch etwas überteuert.
  • Fußgängerzone Lincoln Road: Ausgehviertel & Shopping
  • Tolle Strände mit den typisch bunten Rettungsschwimmer Häuschen (laut unserer Airbnb Gastgeberin ist der Strand ganz im Süden wohl der beste!)
Der Ocean Drive in Miami Beach Florida bei Nacht
Der Ocean Drive in Miami Beach Florida bei Nacht
Ocean Drive South Beach Florida - sehen und gesehen werden auf der Flanier- und Ausgehmeile
Ocean Drive South Beach Florida – mal eine andere Perspektive aus unserem Ford Mustang Cabrio 😉
Der beruehmte South Beach in Miami Florida
Der berühmte South Beach in Miami Florida mit seinen Rettungsschwimmer-Häuschen

Restaurants in Miami Beach

  • Otentic Fresh Food: französische Küche. Wir wissen nicht, ob Franzosen es auch als authentisch französische Küche bezeichnen würden, aber für uns war es der Favorit in South Beach und die Preise sind in Ordnung.
  • Fratelli la bufala: Ein Italiener mit wirklich guter italienischer Pizza.
  • Frühstückshighlight: Las Olas Cafe: kubanisch, super Omelettes und Sandwiches, super kubanische Snacks und richtig guter Kaffee!

Unterkunft Miami

  • Airbnb bei Sofia: absolut zu empfehlen! Super herzliche und tolle Gastgeberin, die wirklich alles tut damit der Aufenthalt perfekt wird! Die Räume sind toll und modern eingerichtet und super ausgestattet.

Muss man nicht gesehen haben

  • Espanola Way: ziemlich heruntergekommen, nichts Besonderes

Miami

Unsere Tipps und Sehenswürdigkeiten für Miami

  • Wir waren mega-begeistert von Wynwood! Nicht nur die bekannten Wynwood Walls mit ihrer Urban Graffiti Art – das ganze Viertel ist mega stylisch und hip mit tollen Läden und Cafes
  • Perez Art Museum: Soll laut unserer Airbnb Gastgeberin absolut toll sein, schon alleine wegen des Gebäudes und der Aussicht. Das Gebäude wurde von einem Star-Designer entworfen. Wir waren selbst aber nicht dort.
Die Wynwood Walls in Miami - wir waren total begeistert vom gesamten Viertel
Die Wynwood Walls in Miami – wir waren total begeistert vom gesamten Viertel
Urban Graffiti Art im Wynwood in Miami Florida USA
Urban Graffiti Art im Wynwood in Miami Florida

Muss man nicht gesehen haben

  • Die Ethnischen Viertel (Little Haiti usw.): es sind arme Stadtviertel, die nichts Besonderes bieten, außer dass sie ziemlich schäbig und verarmt sind.
  • Miami Bayfront: sehr touristisch und wir persönlich fanden sie nicht schön. Einziges Highlight sind Bootstouren zu den Villen der super-Reichen, die ganz interessant ist (haben Lisa und Marco 2009 gemacht)
Miami Bayside - Aussicht auf die Skyline Miamis
Miami Bayside – Aussicht auf die Skyline Miamis

Everglades

Ein Tagesausflug in die Everglades bietet sich von Miami oder auch von Naples aus an.

  • Unser absolutes Highlight war die Shark Valley Loop Road mit dem Fahrrad! Man sieht unglaublich viele Alligatoren und kommt wirklich nah an die Tiere ran
  • Wenn man früh morgens kommt hat man die Strecke fast für sich, die Straße musst du nur mit den Alligatoren teilen 😉
  • Freiwillige Helfer erklären gerne etwas zu Natur und Tieren und beantworten Fragen
  • Fahrräder kann man im Shark Valley Visitor Center leihen. Am besten früh kommen, sonst sind die Fahrräder evtl. weg. Außerdem wird es in der Mittagssonne sehr heiß!
  • Dauer: ca. 2,5 – 3 Stunden für den Round Trip, Öffnungszeiten von 8.30 – 18 Uhr (Dezember bis April, sonst erst ab 9 Uhr)
  • Unbedingt einen guten Mückenschutz mitnehmen und natürlich Sonnencreme und Kopfbedeckung nicht vergessen!
  • Parkeintritt mit dem Fahrzeug 25 $, Fahrrad-Verleih 8 $
Wir mussten uns die Straße am Morgen nur mit den Alligatoren teilen
Wir mussten uns die Straße des Shark Valley Loop am frühen Morgen nur mit den Alligatoren teilen
Wir sind die Shark Valley Loop Road in den Everglades mit dem Fahrrad gefahren - eine absolute Empfehlung
Wir sind die Shark Valley Loop Road mit dem Fahrrad gefahren – eine absolute Empfehlung

Alligatoren in den Everglades in Florida USA

Die Kanu Tour um die Ten Thousand Islands sah auch toll aus, wir hatten aber leider keine Zeit dafür. Diese Tour ab Everglades City würde sich als Tagesausflug von Naples aus sehr gut anbieten.
Ein Anbieter ist zum Beispiel: Everglades Area Tours (www.evergladesareatours.com)
Täglich zwei geführte, ca 3,5 stündige Exkursionen. Abfahrt des Transportschiffes in Chokoloskee um 9 und um 13.30 Uhr. Reservierung erforderlich. Preis pro Person 149 $

Der Weg nach Key West – Von Insel zu Insel

Freunde von uns haben vor Jahren einen Tagesausflug auf die Keys gemacht. D.h. ohne Übernachtung an einem Tag von West Palm Beach nach Key West und zurück. Das waren dann schlappe 460 Meilen oder 740 Kilometer! Natürlich ist das machbar, aber du hast nicht viel von deinem Ausflug, da du nur im Auto sitzt. Mindestens eine, besser zwei Übernachtungen solltest du in Key West einplanen. Mehr Übernachtungen sind unserer Meinung nach nicht nötig.

Toll ist die Fahrt natürlich mit dem Cabrio (z.B. einem schicken Mustang Convertable wie wir ihn hatten 😉).

Die Highlights auf der Strecke

  • Key Largo ist die erste und größte Insel der Florida Keys. Interessant ist das Dolphin Research Center. Wer möchte, kann im Dolphins Plus mit Delfinen schwimmen. Sie leben in einem vom Meer abgetrennten Becken. Ob man das möchte oder nicht, bleibt natürlich jedem selbst überlassen. Wir persönlich haben darauf verzichtet.
  • Im John Pennekamp Coral Reef State Park etwas nördlich von Key Largo kann man Schnorchelausflüge buchen, zum Beispiel über Sundiver Snorkel Tours. Mit einem Glasbodenboot wird man ans Riff gefahren (Gesamtdauer ca. 3 Stunden, 1 Stunde Schnorcheln, 1,5 Stunden Transport, 45$ pro Person). Lisa und Marco haben das 2009 gemacht.
  • In Islamorada kannst du am schönen Strand relaxen, Angeln oder deine Mittagspause in einem der Fischrestaurants einlegen.
  • Ab Marathon kannst du mit dem Fahrrad auf der Old Seven Mile Bridge bis Pigeon Key fahren (3,5 Kilometer).
  • Das bekannteste Highlight: Mit dem Auto über die Seven Mile Bridge, eine der längsten Brückenstraßen der Welt
  • Bahia Honda State Park: Der Bahia Honda State Park liegt auf der Insel Bahia Honda Key, 19 Kilometer südlich von Marathon. Hier gibt´s schöne Strände und einen tollen Blick auf die alte Brücke (super Motiv zum Sonnenuntergang)
Die Seven Mile Bridge ist die laengste Bruecke des Overseas Highway der die Florida Keys von Key Largo bis Key West verbindet
Die Seven Mile Bridge ist die längste Brücke des Overseas Highway der die Florida Keys verbindet
Sunset mit Blick auf die alte Bruecke im Bahia Honda State Park auf den Florida Keys
Sunset mit Blick auf die alte Brücke im Bahia Honda State Park
Glasklares Wasser, Strand- und Badevergnuegen auf den Florida Keys
Überall glasklares Wasser, Strand- und Badevergnügen auf den Florida Keys

Key West

Höhepunkt jeder Fahrt auf die Florida Keys ist natürlich der Besuch von Key West, dem südwestlichsten Punkt der Inselkette der Florida Keys. Allein die Atmosphäre ist toll: eine bunte Mischung aus Partyvolk, Alternativen und Andersdenkenden, Kunstgalerien, einer großen Schwulen und Lesben Szene und alles kubanisch geprägt. Alle sind gleichermaßen relaxt – in Key West scheint jeder erstmal einen Gang runterzuschalten.

Was man als Key West Touri einfach machen muss

  • Obligatorisch ist natürlich das Foto am Southernmost Point, dem südlichste Punkt der kontinentalen USA. Von hier aus ist es nicht mehr weit nach Kuba!
  • Den wohl bekanntesten Sonnenuntergang am Mallory Square mit hunderten anderen Touristen feiern und beklatschen

Unsere Highlights und Sehenswertes für Key West

  • Durch die Straßen bummeln und die schicken Holzhäuser aus viktorianischer Zeit im Key West Style bewundern, allen voran das berühmte Hemingway Haus
  • The Porch – sehr coole Location/Bar zum ausruhen und relaxen
  • Den Leuchtturm von Key West erklimmen und die Aussicht über die Insel, den Hafen und das Meer genießen.
  • Für wen das türkisblaue Wasser unwiderstehlich ist, der kann eine Schnorchel-Tour mit dem Katamaran oder Segelboot unternehmen. Abends erlebt man an Bord noch den einmaligen Sonnenuntergang. Die Top 10 Touren findest du auf Tripadvisor.
  • Mit dem Jetski um die Keys. Teuer, aber lohnenswert
  • Den berühmten, herrlich süßen Key Lime Pie probieren
Architektur in Key West. Es macht Spaß, einfach so durch die Straßen zu schlendern
Schöne Architektur in Key West. Es macht Spaß, einfach so durch die Straßen zu schlendern
Unsere Unterkunft in Key West Florida
Unsere Unterkunft Marreros Guest Mansion in Key West

Restaurants

  • Eaton Street Seafood Market: super gutes Sea Food, alles frisch!
  • Garbo’s Grill: die Korean BBQ Tacos sind der Hammer!

Unterkunft

  • Marreros Guest Mansion: wunderschönes typisches Key West Häuschen, familiäres Flair. Tolles Frühstück auf der Veranda und um 17 Uhr ein kostenloser Aperitif in der Abendsonne. Schöner Garten mit Pool.

Auf dem Weg von den Florida Keys nach Naples an der Westküste

Everglades Outpost

Auffangstation für gerettete und beschlagnahmte Tiere. Nicht besonders groß oder spektakulär, aber eine interessante Mischung aus unterschiedlichsten Tieren. Liegt auf dem Weg von bzw. zu den Keys, ein Stopp lohnt sich.

Roadtrip entlang der Westküste Floridas – die perfekte Mischung aus relaxen und aktiv sein

Unsere Highlights und Tipps für Naples

  • Naples ist eine wunderschöne und entspannte Stadt. Der perfekte Ort, um für ein paar Tage zu relaxen (z.B. auch in einem der schönen Ferienhäuschen, über FeWo direkt)
  • Schöne Shopping- und Flaniermeile im historischen Downtown: Fifth Avenue South und Third Street South
  • Wunderschöner weißer Strand, angenehmes Wasser, allerdings kein Schatten
  • Der Strand ist nicht bebaut, keine Hotels, kein Imbiss, keine Liegen und Sonnenschirme zum mieten  unbedingt Sonnenschirm, Stühle, Essen und Trinken mitnehmen. Im Hotel kann man das meistens leihen.
Entspannte Atmosphaere in Naples an der Westkueste Floridas
Entspannte Atmosphäre in Naples an der Westküste Floridas
Schoene Straende laden in Naples und an der gesamten Westkueste zum relaxen ein
Schöne Strände laden in Naples und an der gesamten Westküste Floridas zum relaxen ein

Restaurants

  • Jimmy P’s Charred Steakhouse: etwas außerhalb, aber der Geheimtipp für Steak Fans. Von außen unscheinbar, man betritt das Restaurant durch die dazugehörige Metzgerei. Aber spitzen Qualität und auf den Punkt gebratene Steaks (auch mal ein Thunfisch Steak).

Unterkunft

  • Inn on Fifth: tolles Hotel mit Cocktails am Pool und Shuttle Service durch ganz Naples

Fort Myers, Sanibel und Captiva Island

  • Weiße Sandstrände und glasklares Wasser verführen zum Nichtstun am Strand
  • Die Strände von Sanibel und Captiva sind berühmt für ihre Muscheln und die Tiervielfalt in den unberührten Feuchtgebieten
  • Spektakulär sind die Sonnenuntergänge an Floridas Westküste
  • Paddeln auf dem Great Calusa Blueway: mit dem Kajak lassen sich die alten Wasserwege des ausgestorbenen Indianerstammes der Calusas am besten erkunden. Highlights sind die unberührte Natur, versteckte Buchten, Mangrovenwälder und romantische Strände,
    Anbieter: Adventure Sea Kayak & SUP auf Captiva Island, Tarpon Bay Explorers auf Sanibel Island)
  • An Land entdecken kannst du die früheren „Winter Estates“ der beiden amerikanischen Erfinder Thomas Edison und Henry Ford.
Das Ferienhaus des beruehmten Erfinders Thomas Edison in Fort Myers Florida
Das Ferienhaus des berühmten Erfinders Thomas Edison in Fort Myers

Tampa, St. Petersburg und Clearwater Beach

  • Der Clearwater Beach wurde schon mehrmals als schönster Strand der USA ausgezeichnet
  • Wusstest du, dass Tampa die drittgrößte Stadt Floridas ist? Bekannt war sie lange nur für ihren Tierpark Busch Gardens. Heute kann man durch´s kubanische Viertel Ybor City oder entlang des Kilometerlangen Riverwalk schlendern
  • Wer sich nicht vom Wasser lösen kann, kann auch hier mit dem Kanu auf dem Hillsborough River paddeln oder sich im Stand Up Paddling üben

Sonnenuntergang an der Westkueste Floridas

Kennedy Space Center

  • Spannend, nicht nur für Nasa- und Raketen-Fans
  • Eine Sondertour lohnt sich, hier sieht man die spannendsten Dinge
  • Tipp: Schauen wann Raketenstarts sind. Ein paar Tage vor den Starts kann es zwar sein dass die Zufahrt zu den Abschussrampen wegen Tests gesperrt ist, aber wenn man Glück hat kann man eine Rakete auf der Abschussrampe sehen.
  • Als Ausgangspunkt bietet sich Titusville an

Fort Lauderdale

Highlights und Sehenswertes

  • Toller Ort für relaxten Standurlaub
  • Sein früheres „Ballermann“ bzw. „Springbreak“ Image hat Fort Lauderdale inzwischen abgelegt. Nur eine kleine Partymeile ist geblieben. Wenn man diese meidet, kann man abends wunderschön am Strand spazieren, toll essen gehen und in angenehmem Ambiente einen Cocktail trinken.
  • Der Strand ist nicht überfüllt oder überbaut. An manchen Stellen kann man Liegen mieten, sonst ist der Strand komplett frei zugänglich (keine Abschnitte nur für Hotels)
  • Für uns der perfekte Ort um nach einem Florida Roadtrip nochmal 2-3 Tage zu entspannen bevor es zurück geht
Wasserwege in Fort Lauderdale in Florida
Wasserwege in Fort Lauderdale in Florida

Restaurants

  • Casablanca: Super essen, gutes Preis-Leistungsverhältnis tolles Ambiente mit Meerblick und tolle Lage (direkt neben dem Snooze)

Unterkunft

  • Snooze: eigentlich ein einfaches Motel ohne Frühstück, aber tolle, saubere, moderne Zimmer; super freundliches Personal, alles lief reibungslos und unkompliziert (auch bei später Ankunft) und tolle Lage. Tolle Terrasse mit stylischen Sitzgelegenheiten auf dem Dach.

Fazit zu unserem Florida Roadtrip

Florida eignet sich hervorragend für einen Roadtrip, gerade auch wenn man nur eine begrenzte Reisezeit zur Verfügung hat. Wer dem Winter in Deutschland entfliehen will, kann in Florida von Oktober bis Mai Sonne satt tanken. Für uns sind die besten Reisemonate Oktober/November und März/April, da es hier weniger regnet und nicht ganz so heiß und schwül ist. Von Dezember bis Februar ist es auch in Florida etwas kühler um die 20-25 Grad (aber immer noch schön und sonnig!).

Florida bietet eine perfekte Mischung aus Aktivurlaub mit jeder Art von Wassersport, Relaxen am Strand und Flanieren in schönen Städten.

Leider ist Florida nicht gerade günstig, gerade in der Hauptsaison von November bis Mai muss man mit hohen Preisen für Unterkünfte und Aktivitäten rechnen.

 

Hast du weitere Tipps? Immer her damit, denn das wird sicher nicht unser letzter Roadtrip durch Florida gewesen sein! Wir freuen uns auf deine Kommentare!

Lese hier, warum wir Roadtrips so lieben  ❤️!

Du willst immer auf dem Laufenden bleiben? Dann folge uns auf Facebook und Instagram!

 

Similar Posts

2 Comments

  1. Liebe Lisa,
    was für ein fantastischer Bericht, Kompliment für die echt tollen Fotos! Ich bin schon auf deine Erlebnisse etwas neidisch. So viel habe ich bei unserer letzten Miami Reise nicht erlebt, bei Weitem nicht! Aber Wynwood fand ich ebenfalls absolut beeindruckend.
    Für meine nächste USA Reise werde ich mich bei dir inspirieren lassen.
    Viele liebe Grüße, Svemirka

    1. Liebe Svemirka, vielen Dank für dein schönes Kompliment 😊! Freut uns riesig, wenn wir Inspiration liefern können. Der Bericht ist ja von meiner Schwester – unsere eigene Florida-Reise liegt schon etwas zurück (und wir haben damals auch nicht ganz so viel unternommen 😉)
      Liebe Grüße, Lisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.