Dublin Insidertipps und Highlights - Dublinia

AD Blocker Detected

Ads can be a pain, but they are our only way to maintain the server. Please deactive Ads blocker to read the content. Your co-operation is highly appreciated and we hope our service can be worth it.

∼ Gastbeitrag ∼ Irland steht als Reiseziel ganz oben auf unserer Wunschliste! Deshalb haben wir Tanja & Markus nach ihren Lieblings-Tipps für Dublin gefragt. Nach ihrem Jahr als Au-pair hat die grüne Insel  Tanja nicht mehr losgelassen – sie hat Irland mittlerweile fünfmal bereist, zweimal davon mit ihrem Mann Markus. Da kommen ganz schöne Insidertipps zusammen 🙂

Irland Reisetipps

„If you don’t like the weather, just wait five minutes it will change.”
Diesen Satz hört man immer wieder in Éireann (gälisch für Irland). Wer Angst hat seinen gesamten Urlaub im Regen verbringen zu müssen, den können wir beruhigen. Das Wetter ist sehr wechselhaft, wird nie richtig kalt aber auch nie richtig warm (5 – 20 °C) und auf einen kurzen Regenschauer folgt meist auch immer der Sonnenschein.

Die Iren selbst sind ein fröhliches und sehr gastfreundliches Völkchen, man weiß wo Tolkien seine Inspiration für die Hobbits fand.

Zwar lässt sich Irland gut mit dem Auto erkunden, denn es gibt eigentlich keine weiten Strecken, allerdings sollte man keine Probleme mit Linksverkehr und den kleinen, engen Straßen haben. Wir haben es uns deshalb angewöhnt Irland mit dem Linienbusnetz zu bereisen. Es ist günstig, sehr komfortabel und man kann auch einfach mal in einem der kleinen Städtchen auf der Strecke einen Zwischenstopp einlegen.

Für uns hat sich Mai als die beste Reisezeit etabliert. Es ist noch nicht so überlaufen und trotzdem kann es sein, dass man sich einen Sonnenbrand holt.

Dublin Castle Insidertipps
Dublin Castle

Es gibt so viele schöne Ecken, deshalb haben wir hier mal unsere ganz persönlichen Highlights in Dublin aufgelistet.

Dublin Highlights und persönliche Lieblings-Spots

Die Hauptstadt Dublin ist natürlich ein Muss. Obwohl eine Millionenmetropole, fühlt sie sich viel eher wie eine Kleinstadt an. Die liebenswerte Art der Iren hat uns auch sofort begeistert und ihre Hilfsbereitschaft kennt keine Grenzen. Also nicht wundern, wenn man beim Lesen des Stadtplans sofort angesprochen wird wo man denn hinmöchte. Zur genauen Wegbeschreibung bekommt man immer auch Tipps welche Sehenswürdigkeit, Pub oder Ort doch viel schöner wäre.

In Dublin ist es ganz praktisch eine der Hop On – Hop Off Stadttouren mit dem Bus zu machen. Der Verkehr in der Stadt ist – um es milde auszudrücken – turbulent und die Stadtbahnlinien (LUAS) sind noch nicht fertig ausgebaut. Wir persönlich können die grünen Busse empfehlen, dort hatten wir immer die lustigsten Fahrer die auch mal ein Ständchen singen und nebenbei in schönstem Irisch den Verkehr verfluchen.

Dublin Tipps und Highlights - Christ Church Cathedral
Christ Church Cathedral

Diese Sehenswürdigkeiten sollte man sich in Dublin ansehen:

  • Trinity College und das Book of Kells (allerdings nur wenn die Schlange nicht zu lang ist)
  • Ha’Penny Bridge
  • National Bank und General Post Office, beides bedeutende Gebäude im Rahmen der Irischen Revolution
  • O’Connell Street und den Spire of Dublin
  • St. Stephan’s Green, ein wunderschöner Park gestiftet von der Familie Guinness
  • Dublin Castle, zeigt die Geschichte von Dublin und hat einen wunderschönen Garten
  • St. Patrick’s Cathedral, der Nationalpatron der Iren und eine wirklich beeindruckende Kirche
  • Christ Church Cathedral
  • Guinness Storehouse, ist jeden Cent wert und der Ausblick aus der Skybar ist gigantisch
  • Teeling Whiskey Destillerie – definitiv besser als die Jameson Experience, dort wird vor Ort der Whiskey gebrannt
Teeling Whiskey
Teeling Whiskey Destillerie – hier wird Whiskey gebrannt

Es gibt natürlich noch andere Sehenswürdigkeiten in Dublin, doch ein Großteil ist sehr touristisch geprägt. Die Temple Bar ist so ein Beispiel. Sie gilt als das Partyviertel von Dublin und es ist ganz witzig da einmal durchzulaufen – allerdings sind dort auch nur Touristen unterwegs.

Hier eine Liste von Pubs und Bars in Dublin, die uns persönlich besser gefallen:

  • Nancy Hands: gutes Essen und direkt am Phoenix Park
  • Sheehan’s: traditioneller Pub mit leckerem Essen
  • The Merchant’s Arch: jeden Tag Live Musik
  • The Brazen Head: Irlands ältester Pub und ein schöner Außenbereich
  • Café en Seine: besonderer Pub im Art Deco Stil
  • 57 The Headline: coole Bar mit großem Craftbier Angebot
  • The Market Bar: hat etwas von einer alten Markthalle, auch leckere Tapas
  • The Stags Head: uriger Pub in Dublin
  • The Long Hall: traditioneller Pub ganz ohne Schischi
  • Gin Palace: Gin Gin und noch mehr Gin 😉
  • Vintage Cocktail Club: genau unser Ding – klassische Cocktails, grandios gemixt
  • The Blind Pig (nur mit Reservierung): eine coole Speakeasy Bar
Dublin Teeling Whiskey Destillerie besichtigen
Dublin Teeling Whiskey

Schlemmen in Dublin: unsere Restaurant Tipps

Auch kulinarisch hat Dublin einiges zu bieten. Bekannt ist Irland ja für seine grünen Wiesen und die vielen Schafe. Es gibt viele leckere Lammgerichte, Shepards Pie ist eines der bekanntesten, aber auch Steaks vom irischen Angus Rind sind nur zu empfehlen. Gerade in Dublin finden sich viele unterschiedliche Einflüsse und somit auch eine breite Vielfalt an nationaler aber auch internationaler Küche.

Unsere persönlichen Restaurant Tipps in Dublin

  • The Vintage Kitchen: fantastisches Essen (am besten einen Tisch reservieren)
  • Sheehan’s: klassisches irisches Pub mit leckerem Essen, Guiness & Beef Pie oder Irish Stew
  • Nancy Hands: wechselnde Karte, besonders gut sind auch die Burger
  • Chapter One: ein Michelin-Stern und trotzdem nicht abgehoben, tolles Essen
  • F.X. Buckley Steakhouse: klassisches Steakhouse mit irischem Rind, aber auch Surf & Turf
  • The Bakehouse: süße Bäckerei mit leckeren Pies und einer kleinen Mittagskarte
  • The Woollen Mills: außergewöhnliche und moderne Küche mit regionalen Produkten und offener Showküche
  • Red Torch Ginger: Thai Restaurant. Unser Favorit: Pad Thai
  • Millstone: klassisches Steakhouse in Dublin, auch sehr gute vegetarische Gerichte
  • Lemon Jelly Café: ideal zum frühstücken
  • Avoca Food Market: im Untergeschoss des Avoca Ladens, eine Vielzahl an besonderen Köstlichkeiten, perfekt für einen schnellen Mittagsimbiss auch zum mitnehmen
  • Blu Apple Café: süßer kleiner Laden perfekt für einen kleinen Mittagssnack
  • Kaph: perfekter Kaffee und leckere Scones
Im Dublin Guiness Storehouse
Im Dublin Guiness Storehouse

Ausflüge rund um Dublin

Howth

Die kleine Halbinsel ist von Dublin aus innerhalb von 15 Minuten mit der DART (Dublin Area Rapid Transit) zu erreichen. Uns begeistert sie wunderschöne Landschaft rund um den kleinen Hafen von Howth. Die Insel selbst lässt sich wunderbar über den Klippenrundgang erkunden und danach kann man am Hafen in den etlichen Restaurants den fangfrischen Fisch genießen. Unser Geheimtipp ist Octopussy Seas Food & Tapas Bar, sie steht bei jedem Irland Besuch auf unserer Liste 🙂

Howth ist jedes Mal wieder einen Ausflug von Dublin wert
Howth ist jedes Mal wieder einen Ausflug wert

Ausflug von Dublin nach Howth an der Kueste

Glendalough

Inmitten der Wicklow Mountains ca. 40 km südlich von Dublin befindet sich eine der berühmtesten Klostersiedlungen Irlands. Dort findet sich alles was man mit Irland verbindet: grüne Wiesen, Schafe und natürlich Keltische Kreuze. Am einfachsten ist es, eine Bustour von Dublin aus zu buchen – es sei denn man ist sehr mutig und möchte im irischen Wahnsinn der sich Verkehr nennt selber fahren.

Glendalough
Glendalough

Greystones

Ebenfalls gut mit der DART vom Stadtzentrum aus zu erreichen befindet sich der kleine Küstenort Greystones. Im Sommer am Wochenende oft von Einheimischen überlaufen, ist es unter der Woche ruhiger und meist trifft man auf wenig Touristen.

Greystones
Greystones

Unterkunft und Hoteltipp für Dublin

Unser liebstes Hotel in Dublin ist das Phoenix Park Hotel. Für uns die beste Lage, direkt am Phoenix Park und neben Nancys Hand Pub. Außerdem in unmittelbarer Nähe zur Luas Station und Heuston Station (Hauptbahnhof Dublin). Unserer Meinung nach ein gutes Preis-Leistung Verhältnis für Dubliner Verhältnisse. Jedoch lassen wir das Frühstück weg und suchen uns ein nettes Cafe.


Danke Tanja & Markus für die Tipps! Wir sind schon wahnsinnig gespannt, wann wir es endlich mal nach Irland schaffen werden! Und ja, ich glaube wir werden zu den „Wahnsinnigen“ gehören, die sich mit dem Mietwagen in den Straßenverkehr stürzen 😉

⇒ Noch mehr Irland-Reiseinspiration von den beiden: 7 Tipps für Irlands traumhafte Westküste


Hinweis: alle Nennungen von Orten, Marken und Unterkünften in diesem Artikel sind unbezahlte, umbeauftragte Empfehlungen 

Dir gefällt der Beitrag? Teile ihn gerne!
Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.