Wanderung auf dem Pfad der Stille Buchenbach in Hohenlohe

Endlich ist er da, der lang ersehnte Frühling! Und mit ihm die Zeit, in der es uns wieder viel mehr nach draußen zieht. Kribbeln dir genauso die Füße wie uns? Dann haben wir dir zwölf tolle Tipps für Ausflugsziele, Draußen-Erlebnisse und Kurztrips in Baden-Württemberg zusammengestellt, die im Frühling besonders viel Spaß machen.

Baden-Württemberg im Frühling: Zur Kirschblüte ins Schloss Schwetzingen

Eines unserer liebsten Ausflugsziele im Frühling ist definitiv die Kirschblüte im Schwetzinger Schlosspark. Wenn die rund 300 Zierkirschen im Schlossgarten vor der beeindruckenden Gartenmoschee blühen, gibt es für mich kaum einen schöneren Ort um den Frühling in Baden-Württemberg zu begrüßen.

Viele Familien feiern unter dem Blütendach das in der japanischen Kultur fest verankerte Kirschblütenfest „Hanami“, Manga Fans werfen sich in ihre Cosplay-Outfits und überall summt und blüht und duftet es. Herrlich!


⇒ Lies hier weiter: Zur Kirschblüte ins Schloss Schwetzingen – ein Frühlingstraum


Kirschbluete Schloss Schwetzingen
Kirschblüte im Schwetzinger Schlossgarten

Kirschbluete Schloss Schwetzingen

Frühlingsausstellung im Blühenden Barock & ein Spaziergang am Seeschloss Monrepos in Ludwigsburg

Kunterbunt präsentiert sich das Blühende Barock mit der Ausstellung „Frühlingserwachen“ jedes Jahr ab Mitte März. Dann blühen rund um das Residenzschloss Ludwigsburg zigtausende Hyazinthen und Tulpen, Osterglocken und Vergissmeinnicht.

Lass dich durch das Blütenmeer aus über 350.000 (!) Frühblühern treiben, entdecke Frühlingsbräuche verschiedener Kulturen wie das japanische „Hanami“ und schlendere durch die fröhlichbunte Ostereierallee. Für uns ist das Frühlingserwachen immer eines der ersten Ausflugshighlights des Jahres!

Fruehlingserwachen Bluehendes Barock Ludwigsburg

Und wenn du dort so richtig in Frühlingsstimmung kommst, unternimm doch noch einen Spaziergang durch den Favoritepark zum Seeschloss Monrepos. Dort hat bei schönem Wetter bereits der Bootsverleih geöffnet und wenn die Wege nicht zu matschig sind, kannst du herrlich um den kleinen See spazieren.

Schloss Monrepos in Ludwigsburg
Seeschloss Monrepos in Ludwigsburg

Frühling in Baden-Württemberg von seiner schönsten Seite: Ein Wochenende im Donautal

Ein ganz besonders schönes Plätzchen haben wir im jungen Donautal bei Beuron entdeckt. Auf dem Campingplatz Wagenburg lässt es sich richtig toll entspannen und das Donaubergland aktiv erkunden.

Während es in den Ferienzeiten (vor allem auf dem Campingplatz) recht voll werden kann, haben wir im Frühling einen Stellplatz direkt am Fluss erobert. Gegenüber verläuft der bekannte Donautalradweg, auf dem du eine schöne Tour nach Sigmaringen mit Stopp und kleiner Wanderung beim Kloster Inzigkofen unternehmen kannst.

Im Frühling explodiert die Natur regelrecht, die Wiesen der Schwäbischen Alb standen bei unserer Donaufelsen-Wanderung – eine der 6 DonauWellen Touren – im Mai in voller Blüte.

Ein weiterer Pluspunkt: sobald der Pegel der Donau im Sommer sinkt, sind Kanu-Touren oft nicht mehr möglich. Im Frühjahr stehen die Chancen auf einen entspannten Ausflug auf dem Wasser dagegen ziemlich gut.


⇒ Lies hier weiter: Camping-Wochenende im Donautal– Wandern, Rad- und Kanufahren


Wandern im Donaubergland auf der Schwaebischen Alb - Ausblick auf der Donaufelsentour
Ausblick auf der DonauWellen Donaufelsentour

Ausflugstipp Schwarzwald zur Obstblüte – Frühling im Ländle

Wir lieben die Nationalparkregion Schwarzwald ja zu jeder Jahreszeit – aber im Frühling ist es dort einfach ganz besonders schön! Rund um Oberkirch im Renchtal blühen zwischen April und Mai hunderte von Obstbäumen. Eine tolle Wanderung durch das Blütenmeer kannst du zum Beispiel auf dem Brennersteig erleben.

Auch der Nationalpark Schwarzwald selbst ist mit seinen Wäldern und Seen einen Besuch wert, wenn alles in sattem Grün leuchtet, frischwürzig duftet und es wieder sooo gut tut, in einer der bewirtschafteten Hütten die Nasenspitze in die Sonne zu strecken.


⇒ Lies hier weiter: Obstblüte im Renchtal – ein Frühlingswochenende im Schwarzwald


Fruehling im Schwarzwald
Wandern und genießen während der Obstblüte im Schwarzwald
Der Sankenbachsee im Schwarzwald
Frühligswetter am Sankenbachsee im Schwarzwald

Apfelbluete im Renchtal

Baden-Württemberg im Frühling: Rhododendronblüte im Schwarzwald

Nur durch Zufall sind wir auf diesen Frühlingstipp gestoßen. Denn eigentlich wollten wir uns nur am Ende der Schwarzwaldhochstraße ein bisschen die Beine vertreten und sind zum bekannten Geroldsauer Wasserfall gewandert. Was haben wir gestaunt, als wir plötzlich in einem Meer aus Rhododendronblüten standen! Im schattigen und fast urwaldähnlichen Bachtal blühen zwischen April und Juni riesige Büsche in lila, blau und pink – ein wunderschönes Spektakel und fast ein bisschen märchenhaft!

Tipp: Unbedingt unter der Woche kommen, denn am Wochenende sind die Wasserfälle ziemlich überlaufen.

Rhododendronbluete im Schwarzwald am Geroldsauer Wasserfall an der Schwarzwaldhochstrasse
Märchenhafte Rhododendronblüte im Schwarzwald am Geroldsauer Wasserfall

Rhododendronbluete im Schwarzwald am Geroldsauer Wasserfall an der Schwarzwaldhochstrasse

Der Bodensee und die Insel Mainau im Frühling

Wenn im April über eine Million (!) Tulpenblüten die Beete, Wiesen und Hangflächen in bunte Blumenteppiche verwandeln, im Hintergrund der See glitzert und die noch schneebedeckten Alpen sichtbar sind – dann ist die Insel Mainau ein wahrer Traum für Frühlingsfans.

Die Fruehlingsallee auf der Insel Mainau im Bodensee zur Tulpenbluete
Die Hänge der Frühlingsallee sind ein wahres Tulpenmeer

Tulpen auf der Insel Mainau im Fruehling

Tipp: Auch die Insel Mainau besuchst du am besten unter der Woche, denn an sonnigen Wochenenden ist der Andrang natürlich enorm.


⇒ Lies hier weiter: Insel Mainau zur Tulpenblüte


Nicht nur die Mainau, auch der Bodensee selbst ist im Frühjahr zur Tulpen- und Obstblüte natürlich wunderschön!

Ausblick auf den Bodensee bei Meersburg im Fruehling
Ausblick auf den Bodensee vom Meergburger Höhenweg im Frühling

Sieben im Süden: Die Freilandmuseen in Baden-Württemberg

Wir persönlich sind ja ganz große Fans der Freilandmuseen in Baden-Württemberg. Das Tolle: da es in Baden-Württemberg gleich sieben davon gibt, liegt vielleicht auch ein Museum direkt bei dir um die Ecke. Im Frühling, wenn Wiesen und Bäume blühen und die Natur explodiert, finden wir einen Besuch ganz besonders schön.

Das Freilichtmuseum Beuron liegt zum Beispiel mitten in der Kulturlandschaft des Schwäbischen Streuobstparadieses, rundherum locken Wanderwege wie die Hochgehberge durch den Blütentraum – perfekt für einen sonnigen Tagesausflug.

Auch in Wackershofen, dem größten der sieben Freilandmuseen in Baden-Württemberg, blühen im Frühling alte Obstbäume, Wiesen und Naturhecken, im Frühsommer steht dann der Schaugarten in voller Blüte. Ist die Besenwirtschaft im Weinbauerndorf geöffnet, lassen wir uns zu gerne einen Hugo in der Frühlingssonne schmecken 🙂


⇒ Lies hier weiter: Auf Zeitreise im Freilandmuseum Wackershofen


Hohenloher Freilandmuseum Wackershofen
Das Freilandmuseum Wackershofen

Obstbluete in Hohenlohe

Ausflugstipp Schwäbisch-Fränkischer Wald: Schwäbische Waldbahn, Feenspuren & blühende Wiesen

Fast noch ein Geheimtipp in Baden-Württemberg ist der Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald. Da er genau vor unserer Haustüre liegt, sind wir hier besonders gerne und oft unterwegs. Im Frühling strahlen die Wälder in frischem Grün, kleine Wasserfälle plätschern und die wertvollen Feuchtwiesen blühen.

Ob ein gemütlicher Ausflug mit der historischen Schwäbischen Waldbahn, eine Wanderung auf den richtig tollen Feenspuren – Premiumwanderwegen, ein entspannter Tag am Ebnisee oder spannende Entdeckungen im Eins + Alles Erfahrungsfeld der Sinne – hier ist wirklich für alle was geboten.

Wasserfall im Strumpfelbachtal im Schwaebischen Wald auf unserer Drei Schluchten Wanderung
Bali? Nöö, ein Wasserfall im Schwäbischen Wald 🙂
Naturschutzgebiet Wiesentaeler bei der Menzlesmuehle
Naturschutzgebiet Wiesentäler bei der Menzlesmühle

Städtetrip im Frühling: Esslingen am Neckar

Wir mögen die hübsche Fachwerkstadt am Neckar wirklich sehr. Wusstest du, dass es hier nicht nur Deutschlands ältestes Fachwerkhaus zu bestaunen gibt, sondern auch die älteste zusammenhängende Fachwerkhäuserzeile des Landes? Dazu die direkte Lage am Neckar, tolle Kirchen und die Burg, deren „Dicker Turm“ über den Weinreben thront. Schon schön, oder?

Im zeitigen Frühjahr, zwischen Mitte März und Anfang April, lohnt sich ein Ausflug nach Esslingen nochmal ganz besonders. Nämlich dann, wenn rund um die Burg rosafarbene Zierkirschen blühen.

Esslingen am Neckar im Fruehling

Draußenzeit: Auf in den heimischen Frühlingswald!

Ich bin ja ein absolutes Frühlingskind. Es gibt für mich kaum was Schöneres, als den Frühling in all seinen Phasen bewusst zu beobachten und zu genießen. Und so müssen es nicht immer Tagesausflüge oder große Wanderungen sein. Uns macht meistens schon ein Spaziergang durch den Frühlingswald vor der Haustüre richtig glücklich!

Wie wäre es mit einer Entdeckertour durch den Wald? Bestimmt entdeckst du je nach Jahreszeit zarte Baumknospen, sprießende Farne, bunte Frühlingsblüher, Bärlauch und mit etwas Glück sogar die selten gewordenen Märzenbecher.

Bärlauch, Buschwindröschen und Lerchensporn im Frühlingswald

Finde deine eigene Lieblings-Frühlingswanderung in Baden-Württemberg

Wenn es grünt und blüht und summt, ist es überall im Ländle wunderschön! Deshalb kannst du in Sachen „perfekte Frühlingswanderung“ auch kaum etwas falsch machen. Wir persönlich überlegen uns je nach Wetter, Lust und Laune, wo es denn in der Umgebung gerade am schönsten sein könnte.

Wo können wir Bärlauch sammeln? Wo leuchtet der Raps am intensivsten? Wo summt es in den Streuobstwiesen? Gibt es vielleicht sogar eine sonnige Einkehrmöglichkeit oder einen tollen Picknickspot?

Mit Hilfe von Wanderführern, Komoot oder Outdooractive lassen sich schnell passende Routen planen – fertig ist deine ganz persönliche Frühlingswanderung, vielleicht sogar direkt vor deiner Haustüre!

Wanderung auf dem Pfad der Stille Buchenbach in Hohenlohe
Ein „Pfad der Stille“ in Hohenlohe

Draußen-Erlebnisse im Frühling: Unterwegs mit Naturführern

Touren planen und alleine Loswandern ist nicht so dein Ding? Vielleicht gibt es auch in deiner Region Natur- und Landschaftsführer, die geführte Wanderungen und Ausflüge anbieten. Dabei bekommst du unglaublich viel Wissen zu Landschaft und Natur vermittelt und das in (hoffentlich) netter Gesellschaft.

Bei uns in Hohenlohe sind zum Beispiel die Natur- und Landschaftsführer Hohenlohe e.V. oder die Naturparkführer Schwäbisch-Fränkischer Wald e.V. besonders aktiv. Im Frühling laden Sie ein zum Wildkräuter sammeln oder zum entspannten Waldbaden, führen ins Reich der Biber und der Wildbienen oder zu besonderen Naturhighlights unserer Region.

Und, kribbelt´s in den Füßen? Bei uns auf jeden Fall und wir können es gar nicht erwarten, die vielen Ausflugsideen endlich wieder in die Tat umzusetzen 🙂

Noch mehr Tipps findest du in unserem Artikel Ausflugsziele in Baden-Württemberg.

Dir gefällt der Beitrag? Teile ihn gerne!
Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

sieben + elf =