Wale beobachten an der Garden Route Suedafrika

AD Blocker Detected

Ads can be a pain, but they are our only way to maintain the server. Please deactive Ads blocker to read the content. Your co-operation is highly appreciated and we hope our service can be worth it.

Warum Südafrika zu unseren absoluten Lieblingsländern zählt? Weil es immer aufs Neue das Potenzial hat, Träume zu erfüllen! Als würde es nicht schon reichen, dass wir auf Safari die Big 5 erleben durften, bescherte uns die Garden Route wunderschöne Erlebnisse beim Beobachten von Walen.

Der Moment, in dem ein tonnenschwerer Wal aus dem Ozean springt und scheinbar schwerelos eine Drehung in Prima-Ballerina-Manier aufs Parkett legt. Diesen Moment wirst du garantiert nie wieder vergessen! Die massigen Meeressäuger strahlen einfach eine ganz besondere Magie aus.

Wale beobachten an Südafrikas Garden Route

Du reist ins Westkap Südafrikas und suchst nach den besten Orten, um Wale zu beobachten? Wir haben dir unsere persönlichen Tipps entlang der Garden Route und rund um Kapstadt zusammengestellt.

Direkteinstieg für Eilige ⇒ Whale Watching in:

Auf welche Wale du in Südafrika triffst

Am häufigsten kannst du in Südafrika die Südlichen Glattwale (Südkaper oder englisch: Southern Right Whale) beobachten. Mit etwas Glück sichtest du auch Buckelwale, Brydewale und – mit sehr viel Glück – sogar Orcas.

Wal in Gansbaai an der Garden Route Suedafrika
Südkaper an der Garden Route in Südafrika

Die Südlichen Glattwale werden bis zu 200 Jahre alt und bis zu knapp 100 Tonnen schwer – bei einer Länge bis 17 Meter. Zwischen Juni und November ziehen die Südkaper aus der eisigen Antarktis zum Kalben in die wärmeren, geschützten Gewässer an der Küste Südafrikas. Daher siehst du häufig Mutterkühe mit ihren frischgeborenen Kälbern vorbeiziehen – ein tolles Erlebnis!

Südkaper bleiben sehr gerne in der Nähe der Küste, was zur Beobachtung natürlich genial ist. Dazu kommt, dass Südafrikas Buchten an manchen Orten besonders tief sind. Dadurch gehört Südafrika zu den wenigen Ländern weltweit, in denen du zur Walbeobachtung nicht einmal ein Boot besteigen musst. An vielen Orten entlang der Garden Route ist das ganz nachhaltig, Kosten- und Seekrankheitsfrei vom Ufer aus möglich.

Die englische Bezeichnung „Right Wale“ geht leider auf einen traurigen Fakt zurück. Es waren lange Zeit die „richtigen Wale“ zum Jagen, weshalb der Bestand enorm gefährdet war. Perfekt für die Jagd geeignet waren sie vor allem aufgrund ihrer langsamen Fortbewegung in Küstennähe und der Tatsache, dass sie wegen ihrer dicken Fettschicht auch nach der Tötung nicht untergingen. Während sich der Bestand der Nordkaper nie erholt hat und weltweit auf nur noch rund 500 geschätzt wird, ist die Population der Südkaper in den letzten Jahren gestiegen (geschätzte 7.500 weltweit). Weitere interessante Infos findest du bei der Whale and Dolphin Conservation (WDC).

Beste Zeit zur Walbeobachtung an der Garden Route

Die beste Zeit, um Wale an der Garden Route zu beobachten ist von Juni/Juli bis Oktober/November. Unsere Lieblings-Reisezeit in Südafrika, der südafrikanische Frühling von September bis Mitte November, eignet sich also perfekt zur Walbeobachtung. Die Natur der Garden Route explodiert zu dieser Zeit förmlich, ein traumhaftes Potpourri an Farben und Gerüchen.

Mehr zur Reisezeit in Südafrika und an der Garden Route haben wir in unseren Südafrika Reisetipps zusammengefasst.

Fynbos im Tsitsikamma Nationalpark an der Garden Route Suedafrika
Blühender Fynbos im Frühling – ein Traum, oder?

Wo du die besten Chancen hast, Wale zu beobachten

Wale beobachten in Hermanus

DIE Wal-Hauptstadt Südafrikas ist definitiv Hermanus. Hier gibt es einen professionellen „Whale Crier“, die meisten Bootstouren zur Walbeobachtung starten hier und der Ort ist voll und ganz auf den Wal-Tourismus ausgelegt. Deshalb haben wir uns auf unserer ersten Südafrika Reise für eine Übernachtung in Hermanus entschieden.

Sehr schön ist der Cliff Path, der 12 Kilometer an der Küste entlang führt und die Möglichkeit für spektakuläre Walbeobachtungen direkt vom Ufer aus bietet. Sobald ein Wal vor Hermanus gesichtet wird, bläst der „Whale Crier“ sein Horn. Im September findet in Hermanus das mehrtägige Whale Festival statt, bei dem sich alles um die Meeresriesen dreht.

Der Cliff Path in Hermanns an der Garden Route in Suedafrika

Vom Cliff Path in Hermanus an der Garden Route in Suedafrika lassen sich Wale beobachten
Küste und Cliff Path in Hermanus

Viele Walbeobachtungstouren per Boot starten in Hermanus, empfehlenswert sind zum Beispiel:

  • Ivanhoe Sea Safaris (www.whalewatchingsa.co.za)
  • Southern Right Charters (www.southernrightcharters.co.za)

Bevor du dich für einen Anbieter zur Walbeobachtung entscheidest, informiere dich unbedingt über die Qualität und Nachhaltigkeit der Tour. Wichtig ist, dass sich die Boote nur wenige Minuten bei den Walen aufhalten und einen Mindestabstand zu den Tieren einhalten.

Eine weitere Möglichkeit der Walbeobachtung in Hermanus sind Segelflüge. Bevor Bekannte uns davon vorgeschwärmt haben wären wir nie auf die Ideen gekommen, welch tolle Perspektive man aus der Luft bekommt. Ein bekannter Anbieter in Hermanus ist African Wings (www.africanwings.co.za).

Walker Bay Adventure (www.alkerbayadventures.co.za) bietet Seakayak-Touren mit guten Chancen, mit Robben zu paddeln.

Unser persönliches Wal-Erlebnis in Hermanus:

Da ich leider weder see- noch luftfest (nennt man das so?) bin und das Wetter in Hermanus äußerst stürmisch war, haben wir uns dazu entschieden, Wale nur von der Küste aus zu beobachten. Tapfer sind wir bei Wind und Wetter den Cliff Path abgelaufen – immer in der Hoffnung, endlich das Horn des Walschreiers zu hören. Vergeblich. Wir wollten bereits aufgeben und uns damit abfinden, unsere allererste Walsichtung vertagen zu müssen – bis neben uns plötzlich Touristen unruhig wurden und ihre Kameras in Position brachten. Und tatsächlich glitt nicht weit von uns ein Wal prustend vorbei!

Wal in Hermanus an der Garden Route Suedafrika
Unser allererster Wal in freier Natur – juhu 🙂

Walbeobachtung in Gansbaai und De Kelders an der Walker Bay

Wale zum Frühstück in Gansbaai…

Da wir Hermanus ja schon kannten, haben wir uns auf unserem Garden Route Roadtrip 2017 für zwei Nächte in Gansbaai einquartiert. Für uns die absolut richtige Entscheidung! Denn Gansbaai und De Kelders sind um einiges entspannter und ruhiger als das trubelige Hermanus.

Unser Gästehaus Franskraal B&B lag direkt an der Walker Bay im Teilort Franskraal. Von der Terrasse unserer unglaublich herzlichen Gastgeberin konnten wir schon morgens beim Frühstück vorbeiziehende Wale beobachten!

Ausblick vom Franskraal Guesthouse

Direkt nach dem Frühstück machten wir uns auf nach De Kelders, wo es ebenfalls einen kleinen Küstenweg gibt: den „Klipgat Trail“. Im Gegensatz zu Hermanus waren wir hier ganz alleine unterwegs und konnten springende und prustende Wal-Mamas mit ihren Kälbern in aller Ruhe beobachten. Ein tolles Erlebnis! Auch dieses Mal haben wir uns spontan gegen eine Boots-Exkursion entschieden, da die Sichtungen von Land aus bereits wunderschön waren.

Der Klipgat Trail in De Kelders und Gansbaai an der Garden Route

Wal in De Kellers an der Garden Route Suedafrika

Walkuh mit Kalb an der Kueste De Kelders an der Garden Route
Walkuh mit Kalb an der Küste De Kelders

Wale beobachten an der Garden Route Suedafrika

Springender Wal in De Kelders an der Garden Route in Suedafrika

Wal an der Kueste der Garden Route
Unglaublich, wie nah an der Küste die Wale vorbeiziehen!

… Wale zum Lunch ….

Ein super Tipp, um die Mittagspause zu verbringen, ist das bekannte Coffee on the Rocks, von dessen Terrasse aus wir tatsächlich knapp ein Dutzend Wale nacheinander vorbeischwimmen und springen sahen. Unbedingt reservieren – wir haben ohne Reservierung nur mit Glück und einiger Wartezeit einen Tisch ergattert!

Coffee on the Rocks:
81 Cliff St, De Kelders, Gansbaai, 7220 • geöffnet Mi. bis So. 10 bis 17 Uhr

Wale vor de Kelders vom coffee on the rocks aus
Ausblick vom Coffee on the Rocks
Wal an der Kueste vor De Kelders
Sieht zwar aus wie ein Hippo, ist aber wirklich ein Wal – Ehrenwort 😉

Südafrika ist… wenn du völlig unerwartet deinen Lieblingsstrand entdeckst

Nachmittags entschieden Marco und ich uns spontan, das Walker Bay Nature Reserve zu erkunden. Das Naturreservat liegt zwischen Hermanus und De Kelders direkt an der Walker Bay. 17 Kilometer feinster weißer Sandstrand, tosende Brandung und blühender Küsten-Fynbos. Die Klipgat Höhle, die du recht nah am Eingang des Reservats besichtigen kannst, beherbergte bereits in der Steinzeit Menschen, was zahlreiche gefundene Artefakte bestätigen.

Walker Bay Nature Reserve bei De Kelders und Gansbaai
Ein Lieblingsort: das Walker Bay Nature Reserve bei De Kelders

Walker Bay Nature Reserve an der Garden Route in Suedafrika

… Und Wale zum Sunset!

Von der Höhle aus liefen wir über den menschenleeren Strand, kletterten über Felsen und wichen den brechenden Wellen aus. Wir genossen die Einsamkeit, schauten zu wie die tiefstehende Sonne das Meer glitzern ließ und beobachteten vorbeiziehende Wale. Was für ein wundervolles Fleckchen Erde!

Südafrika ist eben, wenn aus einer Zufallsentdeckung ein absoluter Herzensort wird ♥

Sonnenuntergang in Gansbaai an der Garden Route in Suedafrika
Sonnenuntergang in Gansbaai an der Garden Route

Walker Bay Nature Reserve:
Eintritt 40 Rand p.P. • Cape Nature Reserve

Unterkunft: Franskraal B&B

Restaurantempfehlungen:

  • Blue Goose Restaurant, Gansbaai
  • Thyme at Rosemary´s, Gansbaai

Bootstour zur Walbeobachtung in Gansbaai:

  • Dyer Island Cruises (www.whalewatchsa.com)

Gansbaai ist berühmt für seine Möglichkeit, gesichert durch einen Käfig, mit dem weißen Hai zu tauchen. Wir persönlich haben uns gegen diese Art von Meeresbegegnung entschieden.

Wale, Delfine und Robben im Robberg Nature Reserve, Plettenberg Bay

Für zwei Übernachtungen in Plettenberg Bay haben wir uns vor allem wegen der schönen Wandermöglichkeiten im Robberg Nature Reserve entschieden. Dass wir dabei neben Robben auch dutzende Delfine und in der Ferne sogar Wale beobachten durften, war das Sahnehäubchen auf einem tollen Wandertag.

Am oestlichsten Punkt der Robberg Halbinsel sahen wir Robben, Delfine und Wale
Am östlichsten Punkt der Robberg Halbinsel sahen wir Robben, Delfine und Wale

Anbieter von Meeresaktivitäten in Plettenberg Bay:

  • Ocean Blue Adventures (www.oceanadventures.co.za)
  • Dolphin Adventures Sea Kayaking (www.dolphinadventures.co.za)

Wale in Knysna

Wir selbst hatten in Knysna nicht das Glück, Wale zu sehen. Von den Knysna Heads aus hast du aber sicherlich gute Chancen, einen Wal zu erspähen. Da Plettenberg Bay nicht weit entfernt ist, kannst du auch von Knysna aus die oben aufgeführten Touren buchen.

Ausblick auf die Knysna Heads auf unserem Roadtrip durch Suedafrika
Ausblick von den Knysna Heads

Weitere Orte entlang der Garden Route, die sich zur Walbeobachtung eignen

Ein Ort, den wir unbedingt bei unserer nächsten Südafrika Reise besuchen wollen, ist das De Hoop Nature Reserve. Nicht nur wegen der genialen Möglichkeit, Wale in absoluter Ruhe und Abgeschiedenheit zu beobachten. Sondern vor allem auch wegen der tollen Natur mit kilometerlangen weißen Stränden, riesigen Sanddünen und Wildlife. Jenni von Journeyroutes war bereits dort und hat über das De Hoop Nature Reserve berichtet.

Weitere Infos mit Eintritt, Öffnungszeiten: Cape Nature Reserves

Wale beobachten rund um Kapstadt und auf der Kap-Halbinsel

Auf dem Weg über die Kap Halbinsel ans Kap der Guten Hoffung hast du gute Chancen, Wale zu sichten. Vor allem in der False Bay tümmeln sie sich gerne (der weiße Hai übrigens ebenfalls!).

Halte also die Augen offen, wenn du deinen Roadtrip von Kapstadt ans Kap in Muizenberg beginnst.

Fotostopps zur Walbeobachtung auf der Fahrt zum Kap der Guten Hoffnung
Fotostopps zur Walbeobachtung auf der Fahrt zum Kap der Guten Hoffnung
Wale im Cape of Good Hope Nationalpark in Suedafrika
Wale im Cape of Good Hope Nationalpark
Wale beobachten am Kap der Guten Hoffnung in Suedafrika
Kap der Guten Hoffnung

Lass dir auf der Rückfahrt nach Kapstadt keinesfalls den Chapmans Peak Drive entgehen – immer ein Auge auf den Ozean werfend 😉

Traumhafter Chapmans Peak Drive in Kapstadt Suedafrika
Traumhafter Chapmans Peak Drive in Kapstadt

Auf unserer Wunschliste für den nächsten Kapstadt Besuch steht an oberster Stelle eine Kayak-Tour auf dem Meer vor der Mother City. Mit einer gehörigen Portion Glück kannst du vom Kayak aus Wale beobachten. Einfacher ist es vermutlich, beim Kayaken auf Delfine und Seehunde zu treffen.

Anbieter Kayak-Tour Kapstadt: Kaskazi Kayaks & Adventures (www.kayak.co.za)

Unsere Unterkünfte an der Garden Route


* Dein Vertrauen ist uns wichtig! Unsere Unterkunfts-Empfehlungen enthalten Affiliate Links zu booking.com. Wenn du über diesen Link buchst, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich bleibt der Preis natürlich gleich. Vielen lieben Dank ♥


Unbedingt empfehlen können wir das Franskraal B&B * im gleichnamigen Teilort von Gansbaai. Von der Terrasse unserer total herzlichen Gastgeberin Amanda aus konnten wir bereits morgens Wale an der Walker Bay entlangziehen sehen. Das Gästehaus ist nur durch die wenig befahrene Straße vom Meer getrennt, zum Sonnenuntergang kannst du am Strand entlang spazieren und dich mit den einheimischen Anglern unterhalten.

Franskraal Guesthouse bei Gansbaai
Franskraal Guesthouse bei Gansbaai

Ausblick vom Franskraal Guesthouse

In Hermanus haben wir nicht direkt am Wasser gewohnt, können die Mulligans Guest Lodge * wegen ihrer wunderschönen Zimmer und dem tollen Ausblick auf die Berge aber auf jeden Fall empfehlen 🙂 ! Bis zum Cliff Path sind es nur wenige Meter.

Unser Fazit: Walbeobachtung entlang der Garden Route

Die Garden Route in Südafrika ist für uns vor allen deshalb ein toller Ort zur Walbeobachtung, da wir kein einziges Mal ein Boot besteigen mussten (Seekrankheit lässt grüßen 😉 )!

Obwohl du Wale sehr gut vom Ufer aus beobachten kannst, hast du natürlich trotzdem die Möglichkeit für zahlreiche Aktivitäten wie Bootsausflüge, Segelflüge und Sea Kayak Touren.

Du wirst also definitiv das für dich Passende finden!


Jetzt sind wir gespannt: konnten wir dir mit unserem Artikel Lust auf Wal-Erlebnisse Garden Route machen? Oder warst du schon einmal hier und hast weitere Tipps? Schreib sie uns gerne in die Kommentare!


Du reist ins Western Cape? Vielleicht findest du in unseren Artikeln weitere Inspiration für deine Reise:

Das war unsere Roadtrip-Route durch Südafrika 2017:

Montagu (2 N.) und Route 62 bis Oudtshoorn (2 N.) – Baviaanskloof Nature Reserve (1 N.) – Addo Elephant Park (1 N.) – Safari im Kwandwe Private Game Reserve (3 N.) – Plettenberg Bay: Wanderung im Robberg Nature Reserve (2 N.) – Whale Watching in Gansbaai und De Kelders (2 N.) – Franschhoeks Weingüter mit der Wine Tram erkunden (2 N.) – Stellenbosch (1 N.) – Kapstadt (3 N.)


* Dein Vertrauen ist uns wichtig! Wenn du über diesen Empfehlungs-Link buchst, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich bleibt der Preis natürlich gleich. Vielen lieben Dank ♥

Werbung wegen Markennennung: Der Artikel enthält persönliche Empfehlungen zu Orten, Unterkünften und Unternehmen, die durchaus eine werbliche Wirkung haben können. Wir wurden nicht bezahlt, die Empfehlung basiert lediglich auf unserer sicherlich spürbaren Begeisterung für Südafrika 🙂


Dir gefällt der Artikel? Merke ihn dir bei Pinterest

Wale beobachten an der Garden Route in Suedafrika - unsere Tipps
Wale beobachten an der Garden Route in Südafrika – unsere Tipps
Dir gefällt der Beitrag? Teile ihn gerne!
Similar Posts

10 Comments

  1. Hallo ihr beiden,

    das ist sowas von cool. Walbeobachtungen oder gar mal mit Walen schwimmen und tauchen ist noch einer meiner Träume, die ich mir mal erfüllen möchte. Vor ein paar Jahren habe ich immerhin schon mal in Taiwan bei Delfin-Beobachtungen mitgemacht 🙂
    Meine Eltern fliegen Anfang kommenden Jahres nach Südafrika. Daher habe ich euren Artikel schon mal als Tipp weitergeleitet. Bei der Auswahl an Möglichkeiten ist da sicher was dabei 🙂

    Besten Gruß
    Henrik von Fernweh-Koch

    1. Hallo Henrik! Freut uns, dass wir dein Fernweh wecken und deinen Eltern Anregungen liefern konnten. Mit Walen oder Delfinen schwimmen wäre natürlich auch grandios – hoffentlich erfüllt sich dein Traum! Liebe Grüße, Lisa und Marco

  2. Ohh wie schön Wale würde ich auch gerne mal sehen! Allerdings besteht hier die Gefahr der Seekrankheit ganz extrem, da wäre dann Südafrika ja eine wirklich Alternative. Danke für euren Bericht, er macht richtig Lust die Koffer zu packen!

    LG aus Norwegen
    Ina

    1. Ja ja, die doofe Seekrankheit ;-)… Dabei hättet ihr in Norwegen ja bestimmt viele Möglichkeiten zur Walbeobachtung. Aber bei der rauen See – das wäre auch mein Alptraum! LG aus Süddeutschland, Lisa

  3. Wow, super Beitrag! Das muss wirklich ein tolles Erlebnis sein!
    Ich würde so gerne auch mal nach Südafrika. Bisher schaffe ich es aufgrund meiner Flugangst noch nicht, aber es bleibt ein großer Traum von mir.
    Ich habe mir den Beitrag mal als Pin gemerkt, damit ich, wenn es so weit ist, gut vorbereitet bin.
    Liebe Grüße
    Julie von julie-en-voyage.com

    1. Liebe Julie, vielen dank für deinen Kommentar! Hoffentlich schaffst du es, deine Flugangst zu überwinden – es lohnt sich wirklich! Wir drücken dir ganz fest die Daumen 🙂
      Liebe Grüße, Lisa & Marco

  4. Was für eine traumhafte Erfahrung. Wale sehen muss ein tolles Erlebnis sein.
    Besonders wenn man ganz entspannt dabei frühstücken und den Tieren ihren Freiraum lassen kann.
    Die Bilder bestätigen den tollen Eindruck.

    Herzliche Grüße,
    Michelle von The Road Most Traveled

    1. Hallo Michelle! Ja, es ist wirklich ein tolles Erlebnis – ein Frühstück mit Walen vergisst man garantiert nicht so schnell 😉 !
      Liebe Grüße, Lisa

  5. Wow, vielen Dank für den tollen Bericht! Mein Mann und ich planen zurzeit eine Südafrika Rundreise, da werden wir bestimmt den ein oder anderen Ort besuchen 🙂 Jetzt haben wir ja eine Menge Informationen! Liebe Grüße von Familie Potthoff 🙂

    1. Hallo Maria! Super, freut uns sehr dass wir euch Inspiration liefern konnten 🙂
      Wünschen euch ganz viel Spaß auf eurer Rundreise! Liebe Grüße, Lisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.