Ein Helikopterflug ueber Kapstadt ist definitiv eines unserer Highlights in Suedafrika

AD Blocker Detected

Ads can be a pain, but they are our only way to maintain the server. Please deactive Ads blocker to read the content. Your co-operation is highly appreciated and we hope our service can be worth it.

Kapstadts schönste Sehenswürdigkeiten und unsere persönlichen Highlights

Kapstadt hat definitiv das Potenzial zur Lieblingsstadt! Zugegeben – ganz objektiv sind wir bei der Bewertung wohl nicht. Denn schon dreimal hat uns Südafrika gehörig den Kopf verdreht. Da musste Kapstadt ehrlicherweise jedes Mal nur noch das Tüpfelchen aufs i setzen.

Eigentlich sind wir ja gar keine Städtefans. Und genau deshalb begeistert uns Kapstadt so sehr. Denn in welcher Stadt gibt´s bitte so viel Natur, Berge, Meer und so unglaublich geniale Panoramen? Auch in der unmittelbaren Umgebung von Kapstadt gibt es so viel zu erleben, dass es garantiert nicht langweilig wird.

Weil uns die Stadt mittlerweile so oft begeistert, geschockt, gefordert und um den Finger gewickelt hat, wollen wir dir hier unsere persönlichen Highlights, Must Dos und die schönsten Kapstadt Sehenswürdigkeiten verraten!


Dein Vertrauen ist uns wichtig! Dieser Artikel enthält Affiliate Links. Wenn du über diese mit * markierten Empfehlungs-Links buchst oder kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich bleibt der Preis natürlich gleich. Vielen lieben Dank ♥ 


Der Tafelberg vom Bloubergstrand aus gesehen
Kapstadt und der Tafelberg vom Bloubergstrand aus gesehen

Ein paar Tipps vorab für deinen Kapstadt Besuch

#1 Sei spontan für den Tafelberg!

Du solltest in deiner Planung möglichst oft so flexibel sein, dass du bei gutem Wetter spontan auf den Tafelberg kannst. Im schlimmsten Fall kann es nämlich sein, dass die Seilbahn mehrere Tage nicht fährt, da die Wetterbedingungen zu schlecht sind.

#2 Verschaffe dir einen Überblick mit den roten Doppeldeckerbus (Hop-on-Hop-off)

Unserer Meinung nach eine super Möglichkeit, um einen ersten Eindruck von Kapstadt zu bekommen! Es gibt verschiedene Routen, mit denen du zum Beispiel die City (gelbe Linie), den Tafelberg und die Stadtteile am Meer (rote Linie) oder auch die Constantia Winelands (lila Route) abklappern kannst.

Mit den Tickets bekommst du Kopfhörer, über die du interessante und lustig verpackte Infos über Kapstadt erhältst. Mehr Infos zu den Hop-on-Hop-off Bussen:

#3 Ignoriere nicht Kapstadts Schattenseiten

Leider hat Kapstadt auch eine andere Seite – abseits der traumhaften Urlaubsbilder. Die unübersehbare Schere zwischen Arm und Reich lässt sich auch 25 Jahre nach Ende der Apartheid weder wegdiskutieren noch ignorieren.

Denn schon wenn du vom Flughafen in die Stadt fährst, wirst du mit Kapstadts Townships rechts und links der Schnellstraße konfrontiert. Um Kapstadt und ganz Südafrika besser zu verstehen, empfehlen wir dir eine Township Führung. Auch einige Museen in Kapstadt informieren über Südafrikas Kolonialgeschichte und die Zeit der Apartheid (z.B. das District Six Museum, die Iziko Slave Lodge und Robben Island).

#4 Sei mobil mit einem Mietwagen

Zwar kommst du mit den MyCiTi Bussen, Uber und dem roten Doppeldeckerbus auch ganz gut von A nach B. Flexibler und einfacher ist es aber mit dem eigenen Mietwagen. Planst du sowieso eine Rundreise durch Südafrika, hole den Mietwagen gleich nach der Landung am Flughafen ab (bzw. wenn du Kapstadt am Ende besuchst behalte ihn bis direkt vor dem Rückflug).

Let´s go! Kapstadt Sehenswürdigkeiten & Highlights

Entdecke Kapstadts lebendige und bunte City

Dein Spaziergang auf eigene Faust startet am City Sightseeing Tour Office in der Innenstadt (Long Street). Das bietet sich an, da du dich mit Informationsmaterial eindecken kannst und der Hop On Hop Off Bus (rote Linie, Haltestelle 5) hier hält.

Von hier aus kannst du gemütlich zum Green Market Square mit seinen Souvenir-Ständen zwischen Art Deco Gebäuden schlendern. Über die Adderley Street geht´s vorbei an der Iziko Slave Lodge (empfehlenswertes Museum über die Sklaverei in Südafrika) und der St. Georges´s Cathedral in die herrlich grüne Stadtoase, den Company´s Garden.

Der Green Market Square in Kapstadt mit seinem Flohmarkt, umgeben von Art Deco Gebaeuden
Der Green Market Square in Kapstadt mit seinem Flohmarkt, umgeben von Art Deco Gebäuden

Östlich vom Company´s Garden Richtung Castle of Good Hope befindet sich das District Six Museum (www.districtsix.co.za), das von der tragischen Vergangenheit dieses früher sehr lebendigen Viertels erzählt, in dem befreite Sklaven, Händler, Künstler, Arbeiter und Immigranten bis zur Vertreibung während der Apartheid gemeinsam lebten. Unbedingt besuchen!

Gegenüber dem riesigen Grand Parade Platz findest du die City Hall, das frühere Rathaus. 1905 gebaut, vereint das Gebäude italienische Renaissance und britischen Kolonialstil. Früher beherbergte es Kapstadts Rathaus, heute einen Kultursaal und die Stadtbücherei.

Die City Hall in Kapstadt
Die City Hall in Kapstadt

Auch die historische Long Street mit ihren Trödelläden und netten Cafes sowie die angrenzende Kloof Street mit Boutiquen und Kunstausstellungen sind einen Bummel wert.

Bo-Kaap Viertel

Oberhalb der Buitengracht Street, am Fuß des Signal Hills, befindet sich das Bo-Kaap Viertel mit seinen kunterbunten Häusern und Moscheen. Die meist muslimischen Einwohner sind Nachfahren früherer Sklaven unter anderem aus Indonesien, Indien und Malaysia und werden als Cape Malays bezeichnet. Von ihnen stammen auch einige typisch südafrikanische, leckere Gerichte wie der Hackfleischauflauf Cape Malay Bobotie (ich könnte mich reinlegen 😉 !). Um nicht nur Fotos von den hübschen Häusern zu machen sondern auch etwas über den historischen Stadtteil zu lernen, empfehlen wir dir unbedingt einen Besuch im Bo-Kaap Museum oder eine Führung durch das Viertel, zum Beispiel mit Kochkurs (www.bokaapcookingtour.co.za).

Farbenfrohe Haeuser im Bo Kaap in Kapstadt
Farbenfrohe Häuser im Bo Kaap in Kapstadt

Schlemmen und Shoppen an der V&A Waterfront

Ein Besuch der Victoria & Alfred Waterfront lohnt sich sowohl tagsüber, als auch abends für den Restaurantbesuch. Das früher heruntergekommene Hafenviertel wurde komplett saniert und in die größte Touristenattraktion Südafrikas verwandelt. Trotz des touristischen Trubels können wir die Waterfront wirklich empfehlen.

Nebelverhangener Tafelberg hinter der V&A Waterfront in Kapstadt
Nebelverhangener Tafelberg hinter der V&A Waterfront in Kapstadt
Die V&A Waterfront ist eine lohnenswerte Sehenswuerdigkeit in Kapstadt Suedafrika
Die V&A Waterfront ist definitiv eine lohnenswerte Kapstadt Sehenswürdigkeit!

Genieße den spektakulären Ausblick auf den Tafelberg, schlendere durch die Boutiquen und schlemme dich durch das internationale Angebot des Food Markets oder der ausgezeichneten Restaurants.

Wer moderne Kunst mag, sollte unbedingt das 2017 neben der Waterfront eröffnete Seitz Mocca Museum besuchen. Tipp: Von der Dachterasse der Hotelbar hast du einen super Blick über die Waterfront. Aber unbedingt reservieren – wir haben das bei unserem Besuch leider verpasst und sind abgewiesen worden.


Aktivitäten, die von der V&A Waterfront aus starten:

  • Tour auf die Gefängnisinsel Robben Island
  • Helikopterflüge – Kapstadt von oben ist natürlich der Oberhammer!!
  • Segelcruises

Unser Highlight und besonderer Tipp: Kapstadt vom Helikopter aus erleben

Es war die WM 2010 in Südafrika, als wir uns vor dem Fernseher Knall auf Fall in diesen Ausblick auf Kapstadt verliebt haben: Das Fußballstadion vor dem Lions Head und dem Tafelberg, davor der tiefblaue Atlantische Ozean.

Letztes Jahr haben wir uns endlich den Traum erfüllt, unser Traumbild von Kapstadt live zu sehen. Aufgrund der guten Bewertungen haben wir uns für Cape Town Helicopters entschieden. Es gibt aber zahlreiche Anbieter direkt an der V&A Waterfront, die sicherlich ebenso empfehlenswert sind!

Der „Two Oceans Scenic Flight“ dauert rund 25 Minuten und kostet ca. 180 EUR pro Person. Im Nachhinein würden wir uns für den günstigeren und kürzeren Flug entscheiden, da der Rückflug jenseits des Tafelbergs wenig spektakulär war: „Atlantico Scenic Flight“ (rund 20 Min., ca. 135 EUR p.P.)

Ein Helikopterflug ueber Kapstadt ist definitiv eines unserer Highlights in Suedafrika
Unser Kapstadt Highlight: Helikopterflug über Kapstadt

Kapstadts „größte“ Sehenswürdigkeit: Der Tafelberg

Egal ob du bequem mit der Gondel nach oben fährst oder eine Wanderung wagst, der Tafelberg gehört natürlich zum absoluten Kapstadt Pflichtprogramm. Schließlich ist er DAS weithin sichtbare Wahrzeichen Kapstadts und ohne Frage die „größte“ Sehenswürdigkeit der Mother City. Um 1.085 Meter überragt er die Stadt und das Meer: Postkartenausblicke auf Camps Bay und die Küsten-Vororte, den Lions Head und seinen Rücken (Signal Hill) sowie Kapstadts WM-Stadion sind bei klarem Wetter garantiert.

Die ersten beiden Male sind wir mit der Seilbahn auf den Tafelberg gefahren. Unser wichtigster Tipp: Halte dich oben nicht nur rund um die Seilbahn auf! Je weiter du dich vom Selfie-Trubel rund um die Talstation entfernst, desto einsamer wird es. So viel Natur haben wir auf dem Tafelberg wirklich nicht erwartet! Überall ergeben sich neue, atemberaubende Ausblicke auf die False Bay und teilweise fast bis ans Kap der Guten Hoffnung!

Theoretisch kannst du sogar bis zum höchsten Punkt des Tafelbergs, Maclears Beacon, und wieder zurück laufen (je Strecke ca. 40 Minuten). Dort blickst du auf die „Rückseite“ des Tafelbergs und bis rüber zur False Bay. Traumhaft!

Auf dem Tafelberg in Kapstadt in Suedafrika
Unglaubliche Ausblicke auf dem Tafelberg in Kapstadt

Wie eingangs schon erwähnt, musst du mit dem Wetter aufpassen. Es kann ruckzuck zuziehen. Auf dem Tafelberg wird´s dann echt ungemütlich und von Aussicht kann dann leider keine Rede mehr sein. Auch die Seilbahnen stellen bei sehr schlechtem Wetter ihren Betrieb ein. Nimm auf jeden Fall einen Pulli oder besser eine Windjacke mit nach oben, denn es geht fast immer ein kühler Wind.

Alle Infos zur Seilbahn und Online-Buchung: www.tablemountain.net. Auf der Website findest du auch alle Infos zum aktuellen Wetter, den Sichtverhältnissen und ob die Cableway in Betrieb ist. Auch die Betriebszeiten (erste Auffahrt, letzte Auffahrt und letzte Abfahrt) werden hier je nach Saison veröffentlicht.

Buche dein Ticket auf jeden Fall online, so sparst du dir das Anstehen an der Kasse! Die Buchung ist spontan möglich, da du die Tickets ganz einfach auf deinem Smartphone vorzeigen kannst.


Infos, Preise und Fahrzeiten 

  • Cableway Ticket für die Auffahrt morgens (8 bis 13 Uhr): R330 (rauf und runter), R190 (One way), Auffahrt nachmittags (13 Uhr bis Ende): R290 / R190
  • Öffnungszeiten- und Fahrzeiten variieren je nach Saison und Wetter, die erste Cableway startet normalerweise um 8 Uhr morgens
  • www.tablemountain.net für alle aktuellen Infos und Ticket-Buchung!

Wandern auf den Tafelberg

Über unsere letztjährige Wanderung auf den Tafelberg via Skeleton Gorge vom Kirstenbosch Botanical Garden erzählen wir dir bald noch ausführlich! Nur so viel vorab: es war mega anstrengend aber lohnt sich total 🙂

Ausblick geniessen nach unserer Wanderung auf den Tafelberg
Ausblick genießen nach unserer Wanderung auf den Tafelberg

Jetzt aber wirklich sportlich: auf die Spitze des Lion´s Head

Ein weiteres absolutes Kapstadt Highlight ist für uns der Lions Head mit seinem 669 Meter hohen „Gipfel“. Auf diesen solltest du unbedingt hochwandern, was in einer Stunde gut machbar ist. Wir waren bereits früh morgens zum Sonnenaufgang und einmal am Nachmittag oben. Die Wanderung startet an der Signal Road, wo es einen kleinen Parkplatz gibt. Von dort geht es erst auf einem breiten, einfach zu begehenden Weg um den Lions Head herum, bevor es immer enger und steiler wird. Erst zum Schluss sind ein paar Klettereinheiten nötig. Es gibt aber überall Tritte und Halterungen, so dass du kein Kletterprofi sein musst.

Wanderung auf den Lions Head in Kapstadt bei unserem Roadtrip durch Suedafrika
Aufstieg auf den Lions Head – es sieht steiler aus als es ist 😉
Ausblick vom Lions Head ueber die 12 Apostel in Kapstadt
Ausblick vom Lions Head über die 12 Apostel

Von oben bieten sich fantastische 360-Grad-Panoramen von Kapstadt, der Küste und vom Tafelberg mit seinen Zwölf Aposteln!

Auch vom Signal Hill, ein Aussichtspunkt den man mit dem Auto anfahren kann, hast du schöne, wenn auch lange nicht so spektakuläre Ausblicke. Der „Rücken“ des liegenden Löwen ist ein beliebter Spot um den Sonnenuntergang zu beobachten.

Kapstadt Sehenswuerdigkeiten: Ausblick auf Lions Head und Tafelberg

Kirstenbosch Botanical Garden

Kapstadts Botanischer Garten ist definitiv einen Besuch wert! Im Frühjahr kannst du die für Südafrikas Western Cape so typischen Wildblumen blühen sehen, riesige Proteen (die Nationalblume Südafrikas) bestaunen und geniale Ausblicke vom Tree Canopy Walkway über den Baumwipfeln genießen.

Im Sommer finden sonntags regelmäßig Konzerte statt, denen die Kapstädter ganz relaxt auf einer Picknickdecke mit Snacks und Wein lauschen. Der Botanische Garten ist riesig, du solltest dir auf alle Fälle 2-3 Stunden Zeit nehmen um alle Ecken zu erkunden. Es gibt zwei Restaurants, in denen du dich stärken kannst.


Öffnungszeiten & Eintritt

  • Eintritt R70 für Erwachsene
  • Öffnungszeiten Sommer (Sep-Mrz) 8 bis 19 Uhr, Winter 8 – 18 Uhr
  • Der Botanische Garten ist gut ausgeschildert, es gibt kostenfreie Parkplätze
  • Zur Website

Von hier startet auch eine der Wanderungen auf den Tafelberg (Skeleton Gorge), die wir dieses Jahr selbst getestet haben.

Der Canopy Tree Walkway im Kirstenbosch Botanical Garden in Kapstadt
Der Canopy Tree Walkway im Kirstenbosch Botanical Garden

Wein genießen in den Constantia Winelands

Keine Zeit für einen Ausflug nach Stellenbosch oder Franschhoek? Dann erkunde auf jeden Fall die wunderschönen Weingüter des Constantia Valley. Das lässt sich zum Beispiel gut mit einem Besuch im Kirstenbosch Botanical Garden verbinden.

Die Weingüter sind zwar nur rund 15 km vom Stadtzentrum entfernt, mit dem Auto staut sich´s manchmal aber ganz schön. Deshalb würden wir das nächste Mal wohl den Hop-on-Hop-off Bus vorziehen (Lila Linie – empfehlenswert natürlich auch nach dem Weingenuss 😉 …)

Tolle Weingueter in Constantia bei Kapstadt
Tolle Weingüter in Constantia bei Kapstadt

Road Trip und Strände: Auf der Victoria Road von Sea Point bis Hout Bay

Route: Sea Point – Clifton – Camps Bay – Bakoven – Oudekraal – Llandudno – Hout Bay

Ein Roadtrip entlang der Victoria Road (M6) ist wunderschön. Die Küstenstraße führt über zwei Pässe von Sea Point bis nach Hout Bay. Man hat immer wieder fantastische Ausblicke auf den Atlantik, die Küstenlinie und die 12 Apostel.

Am Sea Point Beach lohnt sich ein Stopp für einen Spaziergang über die Promenade. In Clifton gibt´s schöne, von Felsbuchten geschützte und deshalb recht windstille Strände. In Camps Bay heißt es “sehen und gesehen werden”. Die High Society trifft sich an der Strandpromenade und es macht Spaß, mittendurch zu schlendern. Der Bilderbuchstrand mit weißem Sand und Palmen ist umrandet von riesigen Granitfelsen mit Blick auf den Tafelberg und die Zwölf Apostel.

Ausblick auf den Strand von Camps Bay in Kapstadt
Der Traumstrand von Camps Bay
Blick auf Tafelberg und Lions Head in Kapstadt
Blick auf Tafelberg und Lions Head

Am Strand Oudekraal Bay lohnt sich der nächste Fotostopp bevor es weiter geht zum „Sandy Bay“ in Llandudno. Angekommen in Hout Bay, kann man von Freitag- bis Sonntagabend den Hout Bay Market oder unter der Woche eines der empfehlenswerten Seafood Restaurants besuchen.

Kap der Guten Hoffnung: Ein Roadtrip ans Kap und zurück

Unser Routen Tipp: Kapstadt → Muizenberg → Kalk Bay → Fish Hoek → Simon´s Town / Boulders Beach → Cape of Good Hope Nature Reserve → Cape of Good Hope & Cape Point → Noordhoek → Chapmans Peak Drive

Starte deinen Tagesausflug ans Kap der Guten Hoffnung am besten sehr früh, damit du die größten Menschenmassen umgehst. Das hat auch den fotografischen Vorteil, dass du die bunten Badehäuschen in Muizenberg in der aufgehenden Sonne einfangen kannst. Schöne Cafes in den Küstenorten entlang der False Bay eignen sich wunderbar zum Frühstücken und für einen kurzen Spaziergang entlang der Promenaden, Häfen und Strände.

Nächster Pflichtstopp ist der berühmte Boulders Beach bei Simons Town. Auch hier wirst du merken, dass sich das frühe Aufstehen lohnt. Am Boulders Beach lebt eine riesige Brillenpinguin-Kolonie mit rund 3.000 Tieren, die du von Holzstegen aus beobachten kannst. Am südöstlichsten Strand darf gebadet werden – oft sogar zwischen Pinguinen!

Pinguine am Boulders Beach bei Simons Town auf dem Weg zum Kap der Guten Hoffnung
Pinguine am Boulders Beach

Auf der Weiterfahrt entlang der False Bay ins Cape of Good Hope Nature Reserve solltest du die Augen offen und Ausschau nach Walen halten (von Juni bis November).

Cape of Good Hope Nature Reserve

Bei der Einfahrt ins Naturreservat bekommst du eine Karte, in der auch Wanderwege eingezeichnet sind. Falls du den ganzen Tag Zeit hast ist das eine gute Möglichkeit, den Nationalpark ganz ohne Menschenmassen zu Fuß zu erkunden (z.B. die Wanderung zum Thomas T. Ticker Schiffswrack, die rund 2 Stunden dauert).

Die Fahrt Richtung Süden führt durch eine flache Ebene, dicht bewachsen mit dem typischen Fynbos aus dem blühende Proteen herausragen. Mit etwas Glück tummeln sich dazwischen Strauße, Buntböcke und Zebras.

Angekommen am Cape of Good Hope hast du den südwestlichsten Punkt Afrikas erreicht. Am berühmten Schild musst du dich allerdings in lange Warteschlangen einreihen – darauf haben wir jedes Mal verzichtet und bis heute tatsächlich KEIN Foto.

Trubelig geht's am Leuchtturm des Cape Point zu
Trubelig geht’s am Leuchtturm des Cape Point zu
Das Kap der Guten Hoffnung in Suedafrika mit Diaz Beach
Das Kap der Guten Hoffnung mit seinem wunderschönen Diaz Beach

Obligatorisch ist auch der Besuch von Cape Point mit seinen beiden Leuchttürmen, ganz sicher eine der typischen und meistbesuchten Kapstadt Sehenswürdigkeiten. Viel schöner als den trubeligen Cape Point finden wir den Spaziergang über den traumhaft wilden Diaz Beach bis zum Maclear Peak und zum Kap der Guten Hoffnung!


Infos, Öffnungszeiten und Eintritt

  • Öffnungszeiten Sommer (Okt-Mrz) 6 bis 18 Uhr, im Winter 7 bis 17 Uhr
  • Eintrittspreise Erwachsene R125
  • Informative Website über das Kap der Guten Hoffnung

Zurück über den Chapman´s Peak Drive nach Hout Bay

Halte dich auf dem Rückweg vom Kap der Guten Hoffnung westlich Richtung Noordhoek und Chapman´s Peak Drive. Die vielleicht schönste Küstenstraße der Welt, der Chapman´s Peak Drive, schlängelt sich in 114 Kurven auf 9 Kilometern direkt am Meer entlang von Noordhoek nach Hout Bay.

Gleich zu Beginn das erste Highlight: Von oben schaust du auf den wunderschönen, mehrere Kilometer breiten und schneeweißen Noordhoek Beach. Danach solltest du wirklich jede Parkbucht ausnutzen und dir zum Sonnenuntergang rechtzeitig ein schönes Plätzchen sichern – denn um diese Zeit sind die wenigen Parkplätze heiß begehrt!

Strahlend weißer Noordhoek Beach am Chapmans Peak Drive in Kapstadt
Strahlend weißer Noordhoek Beach
Traumhafter Chapmans Peak Drive in Kapstadt Suedafrika
Traumhafter Chapmans Peak Drive in Kapstadt im Abendlicht
Ein Wal direkt an der Kueste am Chapmans Peak Drive in Kapstadt Suedafrika
Ein Wal direkt an der Küste am Chapmans Peak Drive

Der „Chappy“ endet mit der Mautstation nahe der fjordartigen Bucht von Hout Bay (in der wir dieses Jahr sogar dutzende Wale beobachten konnten!).


Infos, Öffnungszeiten & Maut

  • Straßenmaut R47 pro Auto
  • Auf der Website sieht du, ob der Chappy aktuell geöffnet ist

Die schönsten Sonnenuntergänge in Kapstadt

Tolle Sonnenuntergänge mit Blick auf Kapstadt, den Tafelberg oder das Meer hast du unter anderem an folgenden Orten:

  • Signal Hill (Blick auf das Meer und Camps Bay)
  • Lions Head
  • Bloubergstrand (Blick auf den Tafelberg)
  • Cape Point Vineyards, Nordhooek
  • Chapmans Peak Drive
Die Sonne versinkt in einem aufziehenden Meer an Wolken am Signal Hill in Kapstadt
Die Sonne versinkt in einem aufziehenden Meer an Wolken am Signal Hill

Kapstadts Märkte: Every Day a Foodie Day!

In Kapstadt vergeht kaum ein Tag, an dem man sich nicht durch irgendeinen Markt schlemmen kann. Der V&A Food Market an der Waterfront ist täglich geöffnet, Freitagabend startet der Markt in Hout Bay (bis Sonntag) und Samstagvormittag lohnt sich ein Besuch des Neighbourgoods Market in Woodstock.

Auf unserer Wunschliste ganz oben steht noch der Cape Point Vineyards Market in Noordhoek (Donnerstags) mit Picknickmöglichkeiten und tollem Sonnenuntergang.

Food Market an der V&A Waterfront in Kapstadt
Food Market an der V&A Waterfront

Die Maerkte in Kapstadt sind echte Highlights

Township Tour in Kapstadt

Wir haben in diesem Jahr die Township Winery besucht. In Gugulethu bei Kapstadt durften wir ganz besondere „Weinbauern“ kennenlernen. Die drei rüstigen Damen pflanzen mit wahnsinnig viel Engagement, harter Arbeit und dem Glauben in Gott Reben, damit daraus irgendwann Wein entsteht. Rückschläge und Hindernisse gibt es dabei viele. Sie bekommen kaum Unterstützung vom Staat, die Dürre hat ihnen schwer zu schaffen gemacht.

Seit 2010 gibt es die Township Winery, die mittlerweile sogar Weine für den Weltmarkt produziert. Ganz normale Haushalte, vor allem Frauen, werden mit Reben ausgestattet und bekommen das notwendige Wissen beigebracht. Alle Mitglieder sind in einer Art Genossenschaft zusammengeschlossen.

Weingaertnerinnen der Township Winery in Gugulethu
Weingärtnerinnen der Township Winery in Gugulethu

Eigentlich hätte der Besuch völlig anders ablaufen sollen. Aber durch Krankheit, Ruhetage und vermutlich auch das ganz normale afrikanische Chaos landeten wir unverhofft in der Obhut von Nosandi, einer Mitarbeiterin der Winery. Die quirlige Nosandi nahm uns gleich unter ihre Fittiche und ließ es sich nicht nehmen, den „German Friends“ ihr Township und ihr Zuhause zu zeigen.

Private Township Tour

Das nächste mal wollen wir eine private Township Tour mit Guide buchen. Empfohlen wurde uns hier Hajos Township Tours.

Falls du Zeit für einen Tagesausflug hast

Wenn du noch einen Tag in Kapstadt zur Verfügung hast, plane doch einen Besuch im wunderschönen West Coast Nationalpark ein:

Zum Weiterlesen:  Wildblumen und Karibik-Feeling im West Coast Nationalpark 

Wildblumenbluete im West Coast Nationalpark in Suedafrika

Oder besuche alternativ die grandiosen Weingüter in Stellenbosch und Franschhoek. Von Kapstadt aus werden auch Tagestouren in die Cape Winelands angeboten.

Zum Weiterlesen:  Ein Genießertag mit der Franschhoek Wine Tram

Kapstadt Infos & Tipps

Essen gehen in Kapstadt

  • Weltklasse Rinderfilets im Hussar Grill in Bakoven (neben Camps Bay)
  • Seafood ohne Ende im Codfather Seafood & Sushi (Camps Bay)
  • Zahlreiche gute Restaurants in der Kloof Street
  • Nicht viel falsch machen kannst du auch bei den Restaurants an der V&A Waterfront

Übernachten in Kapstadt

Bisher waren wir in Kapstadt nicht sehr experimentierfreudig. Will heißen, wir haben jedes Mal in Camps Bay übernachtet. Unsere Unterkunfts-Tipps in Camps Bay:

Kapstadt Infos & Reiseführer*

Du planst eine Südafrika Reise? Dann stöbere in unseren Artikeln:

Suedafrika Reiseblog Road Traveller mit allen Roadtrip Routen, Reisetipps und Highlights fuer Suedafrika
Unser Südafrika Reiseblog (Klicke auf das Bild!)

Dein Vertrauen ist uns wichtig! Wenn du über unsere mit * markierten Empfehlungs-Links buchst oder kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich bleibt der Preis natürlich gleich. Vielen lieben Dank ♥  Alle Nennungen und Verlinkungen von Orten, Unterkünften oder Unternehmen in diesem Artikel sind reine persönliche Empfehlungen, keine bezahlte Werbung! 


Dir gefällt der Artikel? Merke ihn dir bei Pinterest!

Die besten Sehenswuerdigkeiten und unsere persoenlichen Highlights in Kapstadt
Die besten Sehenswürdigkeiten und unsere persönlichen Highlights in Kapstadt, Südafrika
Dir gefällt der Beitrag? Teile ihn gerne!
Similar Posts

2 Comments

  1. Toller Reisebericht! Enthält so ziemlich alles was Kapstadt für Reisende an Interessantem/Überraschenden/Schönem bietet. Klasse. Weiter so.
    Erfrischend auch dass ihr „normale“ Reiseenthustiasten seid – wie ich und die meisten Reisefreaks und nicht Blogger a la“ ich liebe Reisen deswegen habe ich mein Leben geändert und lebe nun von meinen Blogeinnahmen, bla bla bla“.
    Viel Spaß bei den nächsten Roadtrips.Kia Ora.

    1. Vielen lieben Dank, Udo! Es hat jetzt drei Besuche gebraucht, bis wir den Artikel endlich fertig hatten 😉 … Und wir wollten keine mega-geheimen-Insidertipps sondern einfach alles zusammenfassen, was uns jedesmal wieder an Kapstadt begeistert 🙂
      Liebe Grüße, Lisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.